transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 418 Mitglieder online 07.12.2016 21:51:07
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Ist das Präteritum ein Auslaufmodell?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
wenn zu perfekt...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.04.2014 19:28:16

lieber gott böse?

wieso können derartige aversionen hinsichtlich einer zeitform entstehen bzw. war hier zu lesen, dass nöstlinger nicht gelesen wird, weil sie das perfekt wählte?!

das erstaunte mich bzw. habe ich nicht wenig gestaunt.



gegensatzneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.04.2014 19:49:24

... lieber perfekt als imperfekt?


@ysnp neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.04.2014 20:56:31 geändert: 19.04.2014 20:57:30

Christine Nöstlinger ist eine Österreicherin und wir in Österreich verwenden schriftlich das Präteritum, während wir von Vergangenem im Perfekt erzählen…

Böse Lehrer sollen angeblich das Präteritum in schriftlichen Arbeiten nur deswegen verlangen, weil so mehr geschrieben werden muss wegen der verlangten Wortanzahl...
Immerhin kann man Schülern das Ganze auf diese Weise recht plausibel erklären
Daher werden ja Nachrichten auch im Perfekt, also nahezu perfekt, präsentiert, damit die Sendezeit nutzvoll gefüllt werden kann!

Und solange eine Buchkette (!) mit folgendem Slogan (zugegebenermaßen schon älter, bloß ist der Wortlaut immer gleich - auch bei neuesten Werbespots) wirbt "Wie find ich denn das?" "BeiT....!", u.a http://www.4teachers.de/url/6005 darf man doch nicht erwarten, dass TV/spots oder das Lesen so rüchtüg büldet!



Werbungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.04.2014 22:51:11

Was verlangst Du? Ein Essay? Der (Werbe-)Slogan ist doch ein gutes Wortspiel. Wie finde ich etwas? Indem ich nach Thalia gehe.

Aber das ist eien andere Baustelle, wobei der Witz perfekt ist - und nich Im~ oder Plusquam+


@missneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.04.2014 23:50:42

zu!!!!


@klexelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.04.2014 06:36:45

... wie thalia hat zu?

Bei der zunehmenden Sprachlosigkeit von Schülern und ihrem Hang zu Ein-Wort-Sätzen im Unterricht freue ich mich über jede grammatikalich noch so bedenkliche Antwort.

Wei Schule von gestern ist, müssen doch die SuS nicht auch noch unter'm Präteritum leiden.


korrekt wäre nach thalia....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.04.2014 09:46:48

weil dieser name im slogan als platzhalter für ein land von büchern verwendet wird und eben nicht nur ein schnöder firmenname ist.



Thalianeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.04.2014 10:41:03

Und ich denk da in meiner humanistischen Verblödung immer an eine elfenhafte, mythologische Gestalt. Hätte ich mal besser auf die INSM gehört und mich für die Einflüsterungen der B-Stiftung interessiert.
Gut, dass ich jetzt aufgeklärt worden bin und weiß, dass es sich bei Thalia um ein Unternehmen handelt.

Wenn man "nach Thalia" geht, kann man dann pünktlich sein? Oder geht es einem wie einer Uhr, die nachgeht, und deshalb unpünktlich ist? Wenn man unpünktlich ist, weil die uhr nachgeht, und kommt - nachdem man nach Thalia gegangen ist - zuspät, hat Thalia dann zu oder ist Thalia geschlossen.

Wenn ich von der Muse Thalia geküsst werden will, geh ich dann zu ihr, nach ihr oder bei ihr bei?


Auch blöde Marotten der heutigen Sprache:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sahara14 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.04.2014 11:32:06

Meine Eltern, sie fuhren auf einen Baum.

Vermutlich waren die in Frankreich und haben wörtlich übersetzt?

In 2010 ist das gewesen.

Oder vielleicht doch in Amerika, wo das in in der Sprache verankert ist.

Deutsche Sprache, ausländische Sprache!


AD 2010neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.04.2014 12:00:54

Ist eben für eine säkularisierte Welt;
in dem Jahre des Herrn 2010 - nur halt ohne den Herrn, wallah.


<<    < Seite: 3 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs