transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 47 Mitglieder online 05.12.2016 05:45:11
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Hausaufgaben=Religiöse Diskriminierung?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 12 von 22 >    >>
Gehe zu Seite:
erwünschte Antworten? @unverzagteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: blendwerk Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.09.2014 19:48:11 geändert: 23.09.2014 19:50:09

Ich wollte einfach nur auf den Ausgangsbeitrag zurückführen.

Dass die Diskussion an sich ok ist, sehe ich durchaus.
Insofern sind wir d'accord.

Ich hätte es nur begrüßt, dazu ein eigenes Forum zu eröffnen.
Es stört mich immer wieder, dass Foren zu einem konkreten Anliegen ausufern.

Daher habe ich laut aber bescheiden gerufen.

Das war alles.

Als "subsenf" habe ich keinen der Beiträge bezeichnet. Ich kenne das Wort gar nicht.
Aber danke der Unterstellung



@blendwerkneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.09.2014 20:16:20

was ich hier tippe solltest du bitte nicht auf dich beziehen - so richtet sich auch mein eigenkreierter ausdruck "subsenf" allein auf beiträge, die sich nicht direkt auf die thematik beziehen, so wie mein darauffolgender.

unterstellt hab ich dir rein gar nix, wozu auch.


Um beimneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schanipuh Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.09.2014 07:58:27

Thema zu bleiben.Bin bei der Diskussion völlig sprachlos. In SAN gibt es in der GS Vormittags 2 Wochenstunden Ethik und Religion, dh. die Klasse wird geteilt und jeder macht seins. Am Schuljahresende müssen sich die Schüler fürs nächste Jahr
entscheiden was sie machen.Kann jährlich wechseln.(und dieses Jahr ist Reli "in", weil die Kollegin immer 10 Min früher aufhört)Hier sind das Pflichtstunden.

LG Schanipuh


Was mich interessieren würde...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rojiblanco Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.09.2014 09:37:12

... wäre die ehrliche Meinung (und nicht die PC Variante) wenn das gleiche Thema sich um den Islamunterricht drehen würde.

Also Islam und Religion einfach mal verbal austauschen.
Ich wäre mir sicher es wäre nicht nur ein Vater, der sich "beschweren" würde.

Zu Recht oder zu Unrecht?
Puh! Schwierig!


Achja und dann kommen solch lustige Debatten und Probleme zu Stande:
http://www.zeit.de/2014/14/islamischer-religionsunterricht-kopftuch

Toleranz scheint leichter gesagt als getan zu sein.


anderer Aspektneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.09.2014 10:06:02

Die Individualisierung von Stundentafeln (Förderunterricht, Ergänzungsunterricht, Wahlpflichtfächer, bilingualer Untericht, Neigungsfächer, Religionsunterricht etc.) führt zwangsläufig zu Problemen, weil ein Teil dieser Stunden, die sich nicht gleichmäßig auf alle SuS erstrecken, in die Randstunden verlagert werden müssen. Organisatorisch ist das fast nicht anders zu lösen, vor allem wenn SuS eben am RU und z.B. am Förderunterricht teilnehmen sollen/müssen.

Die verschiedenen Religionen zeitgleich mit Unterricht zu versorgen ist da noch das kleinste Problem.


@Missmarpelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bakunix Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.09.2014 15:38:02

"Die verschiedenen Religionen zeitgleich mit Unterricht zu versorgen ist da noch das kleinste Problem."

Kommt darauf an. Das Baurecht für GS sieht sehr, sehr bescheiden aus. Da sind keine Fachräume vorgesehen: pro Klasse ein Raum. Eventuell noch ein Vielzweckzimmer. Und wenn, wie bei uns, in allen vier Jahrgängen rk, ev und Ethik angeboten werden, hast du irgendwie eine Gruppe zu viel. Gut, sagt der Staat, bei euch gibt's auch Sportunterricht. Dann ist doch ein Klassenraum frei. Das ist richtig. Passt aber nur manchmal. Und Erstklässler einmal in diesen oder in jenen Raum zu schicken, ist für diese so einfach nicht. Nicht nur wegen der Stuhlgröße. Jedenfalls kann's ziemlich eng werden.

Ein Experte für Schulbauten sagte mir, an einem vierzügigen Gymnasium kannst du bei guter Organisation sechszügig fahren. In der GS (Neubau) einen Zug mehr einzurichten, geht wegen der fehlenden Räume nicht.


@bakunixneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.09.2014 15:57:24

Es hat schon Gründe, warum eine GS mindestens - nach NRW Lesart - 144 SuS haben soll, also roundabout 37 SuS je Jahrgang.

Um auf dein Beispiel mit dem GY zurückzukommen, ja, das geht, ein sechzügiges Angebot in einem vierzügig geplanten Bau unterzubringen. Du darfst dann nur keinen Fachunterricht mehr in Fachräumen anbieten. Alternative, keine Klasse hat mehr einen festen Klassenraum und ist einen großen teil der Woche auf Wanderschaft.

Für sechszügige Gesamtschulen gilt lt. Raumprogramm für Ersatzschulen 2,5 Differenzierungsräume je Jahrgang. Gilt aber wie gesagt nur für Ersatzschulen. Da die meisten neu gegründeten GeS in vorhandenen Gebäuden in städtischer Trägerschaft unterkommen, kann man das getrost vergessen.

Laut Aussage der Gemeinde ist sogar eine Schulköche mit 4 Kochmulden ausreichend für eine sechszügige GeS


?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.09.2014 16:00:32

Es gibt Experten für Schulbauten?? Der hat bei uns wohl seinerzeit gerade Urlaub gehabt
Unser Schulträger macht auch immer so niedliche Rechnungen auf: 10 Klassen, 10 Räume, passt doch! Wozu erweitern? Und dann ist das Vorrechnen des Raumbedarfs zur Religionszeit noch der harmlose Teil. Zeitgleich schwirren ja im Haus auch noch weitere Kleingruppen rum, die mit Förderunterricht, die mit Früh-Deutsch-Kurs und was noch alles. Wenn dann womöglich mal noch jemand ein Elterngespräch hinter geschlossener Tür führen möchte, wird's echt richtig eng.
So, das war jetzt, um unverzagtes Wort auszuleihen, der Subsenf.
Mein Senf zum Thema Reli-Unterricht geht gar nicht so sehr in die Tiefe. Ich finde es bereits ziemlich unerträglich, dass die Kinder in der GS in diesen Stunden geteilt werden, so als dürfte der eine nicht wissen, was der andere macht. In diesem Alter ist das Religions-Verständnis bei den allermeisten Kindern noch sehr wenig ausgeprägt. Sie wissen erstmal nur: Da muss ich in eine andere Klasse oder da kommt ein anderer Lehrer. Allein deshalb fände ich das Fach Ethik, und zwar im Klassenverband, viel gewinnbringender. Warum kann man nicht gemeinsam etwas über Normen und Werte lernen, diskutieren und erarbeiten?


Schulbauprogrammneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.09.2014 16:13:45

Ja hier in NRW gibt es nicht einmal mehr ein staatliches schulbauprogramm. Deshalb hat das höchste landesverwaltungsgerich entschieden, dass das Land ersatzweise das Ersatzschulbauprogramm für die eigenen Schulen zu Rate ziehen muss.

Während der Träger einer ersatzschule sein Raumprogramm nachweisen muss, kann ein kommunaler Träger eine bestehende Schule reltiv einfach umwidmen. Dank der Rechtsprechung sind dem jetzt aber zumindest Grenzen gesetzt. Dass die architektonischen Gegebenheiten weit entfernt sind von den Anforderungen an zeitgemäßen Unterricht, ich glaube darüber muss nicht einmal gestritten werden.


jaa,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.09.2014 16:18:36

und unter dieser kommunalen "Umwidmung" haben wir vor ein paar Jahren schwer Federn gelassen. Zuerst wurde unser Altbautrakt renoviert (übrigens mit zweckgebundenen Landesfördergeldern), und als wir uns gerade so richtig voll auf unsere schönen neuen Räume gefreut haben, hat man sie uns weggenommen, weil man für den angrenzenden Kindergarten Krippenplätze gebraucht hat.


<<    < Seite: 12 von 22 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs