transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 179 Mitglieder online 04.12.2016 23:29:26
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Kopierkosten"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
jetzt weiß ich erst,...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mueck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.11.2004 10:53:08

...wie gut wirs haben....
bei uns werden alle kopierkosten vom schulträger übernommen, es gibt keine "nummernkonten" o.ä.... sogar buntes papier is immer da ... wir könnten bis zum umfallen kopieren! hat natürlich den nachteil, dass man wirklich weniger nachdenkt, ob die einzelne kopie sich grad lohnt...

hat denn jemand erfahrungen damit, bereits einseitig bedrucktes papier (über eltern/ firmen im dorf/ ... organisiert) zu verwenden? ich finde die idee gut, weils ja sonst eh im müll landen würde - ABER: interessiert die rückseite die kleinen irgendwann wirklich nicht mehr?

LG mueck


jeder Lehrerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sirron Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.11.2004 11:19:18

hat seinen eigenen kopiercode, um missbrauch zu verhindern. Ansonsten brauchen wir aber nichts weiter zu bezahlen.


Als Ref...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sandra20 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.11.2004 11:28:15

... muss man ja doch immer etwas mehr kopieren. Daher bin ich echt froh, dass sowohl meine Seminarschule (eigener Kopierer im Seminarraum), als auch meine Einsatzschule kein Limit aufgestellt hat.
Wir werden von der Ausbildung her schon auf Papiersparen getrimmt, aber wenn im Seminarbericht dann plötzlich keine eigens erstellten Arbeitsblätter präsentiert werden, dann erfolgt promt der Hinweis, dass sich das schon negativ auf die Bewertung auswirkt.
Tja, das Leben eines Ref ist ein Leben voller Widersprüche
LG
Sandra


bei unsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fairytale1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.11.2004 12:44:53

wird über den elternverein auch ein kleiner kopierbeitrag (10 euro glaub ich pro semster) einkassiert.
zusätzlich zu einem gewissen kopierkontingent pro woche (durchaus ausreichend) kann man eine woche vorher auch kopiermappen an die gemeinde senden und erhält alles fertig kopiert retour. seit dieser einführung neige ich auch dazu manchmal zu viel material zu schicken, aber dann gibts wieder wochen,wo ich echt drauf verzichte und bewusst spare.
da wir in sachkunde und englisch (als bilinguale klasse) keine bücher haben, brauchen wir hier schon kopien.
der schulkopierer ist altersschwach und auch sonst klappts nur mit s/w kopien, mir reicht es finanziell schon,dass die druckerpatronen zu hause 90 prozentig für die schule draufgehn.
ansonsten bin ich recht zufrieden.


kopierproblemneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jamjam Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.11.2004 21:30:19

bei uns wird zwar auch ein Kopierbeitrag von 12 Euro eingesammelt, aber damit löst sich mein Problem nicht. Es gibt nämlich genau einen Kopiere für 120 Lehrer. Da ich weder die Zeit noch die Möglichkeit habe, Nachmittags zu bleiben, habe ich mir einen Laserdrucker sw-Kopierer) Angeschafft. Ich komme so bei 6000 Blatt auf Kosten von ca. 75 Euro (die ich auch noch von der Steuer absetze). Das ist mir der fehlende Stress wert.


wie sieht es bei euchneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fairytale1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.11.2004 17:35:35

mit kosten für laminierfolien etc. aus?
*mich interessieren würd*.
wir erhalten in maßen laminierfolien von der schule gestellt, farbkopien etc. sind aber privatvergnügen.


bei unsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.11.2004 17:56:29

gibts nur ein paar lehrer, die laminierfolien benötigen und wir bekommen eigentlich soviel wir wollen, kriegen aber immer wieder vom chef unter die nase gerieben, doch bitte ein wenig mehr zu sparen.
farbkopierer gibts nicht an der schule, wenn ich eine farbfolie brauche, mach ich sie mir zu Hause, wobei ich die spezialfolien von der schule bekomme (kauf ich aus meinen physikbudget) , die druckerfarbe aber geht auf meine kosten.............


wir hatten eine zeitlang eine kopierkarte pro lehrer und man durfte nur eine bestimte anzahl an kopien machen, das ging aber schief, weil einige lehrer kaum kopieren und andere (musik, instrumental...) enorm benachteiligt wurden.
seither wird wieder ohne karte kopiert, allerdings wird eben von den schülern ein kopierbeitrag eingehoben.


Folien etc.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: indidi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.11.2004 18:15:50

Laminierfolien kriegen wir von der Schule gestellt, geht aber von unserem Lehrmitteletat weg. Je mehr wir also verbrauchen, desto weniger gibts anderes.
Folien für den Kopierer bekommen wir auch. Wir haben aber nur einen normalen schwarz-weiß-Kopierer.
Wenn ich Farbfolien am Drucker ausdrucke zahle ich sowohl Folien, als auch Patronen selber.


Wir haben...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cleibold Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.11.2004 19:19:57 geändert: 08.11.2004 19:22:50

...ebenfalls den "berüchtigten" Lehrer-Code für den Kopierer. Limits werden uns eigentlich nicht gesetzt, aber es gibt in regelmäßigen Abständen die "Abschussliste" ins Fach, wenn man zu viel kopiert. Ich sehe mich wie viele von euch da allerdings echt in einer Zwickmühle: Ich unterrichte 5 Klassen in dem neuen Fach NWA und es gibt pro Jahrgang nur einen Klassensatz Bücher im Haus - der ist dann mal zu haben oder er ist eben schon weg, wenn man ihn braucht... Die Schüler selbst haben keine eigenen Lehrbücher zu Hause - wie soll man da sinnvoll Kopien sparen? Aber ich denke, ihr solche Probleme...
Liebe Grüße
Cleibold
PS: Folien für den Kopierer liegen aus, Laminierfolien kann man im Sekretariat erfragen, einen Farbkopierer gibt es nicht, zahlen musste ich - bisher - noch nie...


Farbe in die Schuleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: brigitte62 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.11.2004 20:27:10

zahle ich ganz alleine.
Wir bekommen normale Kopierfolien. Laminierfolien gibt's zum Selbstkostenpreis. Das betrachte ich dann aber auch als mein Privateigentum. In Ausnahmefällen, wenn etwas für besondere Zwecke laminiert wird, gibt es eine "interne" Lösung der Finanzierung. Aber ich zahle ja auch für alle anderen Verbrauchsmaterialien, die ich für meinen Unterricht brauche - Tesafilm, Ablagekörbchen etc. Ich glaube ich habe mich dran gewöhnt, obwohl es eigentlich nicht in Ordnung ist.


<<    < Seite: 2 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs