transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 519 Mitglieder online 11.12.2016 14:55:40
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "schreibmaschine, 2 finger, 10 finger"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 14 von 19 >    >>
Gehe zu Seite:
Zahlen!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.10.2005 19:37:43

41 von 130 Beiträgen sind von Rolf, das entspricht 31,5%, also etwa einem Drittel!
Von den restlichen 89 Beiträgen ( ohne Rolf) sind ca 22,3% wohlwollend gelesen ganz oder meist teilweise pro Rolf; etwa ebensoviel beschränken sich auf die Art der Diskussion bzw sind neutral; 58% vertreten eine andere Ansicht als Rolf bzw. sind der Meinung, das das Gericht die Ausgangsfrage richtig entschieden hat.

Damit dürfte das Gesamtbild klar sein.
Ende der Diskussion ( für mich)!
Servus
rfalio


ich sag dazu nur :neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.10.2005 19:46:49

rofl


so wird es wohl seinneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.10.2005 20:03:01

schuhle is tol

http://steiermark.orf.at/stories/66783/

LANDESSCHULRAT 27.10.2005

Ein Viertel aller Kinder leidet an Schulangst

Übertriebene Erwartungen der Eltern, zu großer Leistungsdruck und die Angst
vor dem Versagen: Immer mehr Kinder leiden an Schulangst. Die so genannte
Schulphobie muss immer öfter sogar stationär behandelt werden.


Verschiedene Merkmale
In der Steiermark sind etwa 25 Prozent der Kinder von Schulangst betroffen,
sagt Josef Zollneritsch, der Psychologe am Landesschulrat.

Schlafstörungen, Schmerzen oder Angst
Erkennbar ist sie an verschiedenen Merkmalen: "Ein wesentlicher Aspekt sind
psychosomatische Beschwerden, das heißt, dass Kinder schlecht schlafen, dass
sie undefinierbare Schmerzzustände aufweisen, Bauchweh oder Kopfweh."

Aber es würden auch massive Angstzustände entwickelt, also wirkliche
psychische Beschwerden, so Zollneritsch: "Der dritte Punkt geht oft Hand in
Hand: Kinder zeigen Vermeidungsverhalten, das heißt, sie wollen nicht mehr
in die Schule, sie fürchten sich vor einem Lehrer oder einem Fach."


Auch die Eltern können Schuld sein
Schulangst steigt mit der Schulstufe; vor allem ab der ersten Klasse
Hauptschule und im Gymnasium nimmt die Angst vor der Schule zu. Das hat mit
den steigenden Anforderungen zu tun, mit den Schularbeiten oder der Angst
vor bestimmten Gegenständen, so der Schulpsychologe; Auslöser kann aber auch
die übertriebene Erwartungshaltung der Eltern sein.

"Wichtig ist", so Zollneritsch, "die Signale des Kindes ernst zu nehmen und
über die Ängste zu reden."


Gespräch mit Lehrer suchen
Erst danach sollte ein Gespräch mit dem zuständigen Lehrer geführt werden.
Hilfe bieten auch die schulpsychologischen Beratungsstellen in den Bezirken
an.


Ausgangsthemaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rooster Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.10.2005 20:18:01

Hier noch einmal das Ausgangsthema des Forums:

Schreibmaschine schreiben nur mit zehn Fingern

Eine Schreibmaschine mit zwei Fingern zu bedienen, ist in der Berufsschule
verboten. Es müssen laut einem Urteil schon alle Finger ran.

Eine Berufsschule kann verlangen, dass ein Schüler eine Schreibmaschine mit
zehn Fingern bedient auch wenn der Schüler mit zwei Fingern schneller
tippt. Das hat das Verwaltungsgericht Schleswig entschieden.

rooster


vielen dank roosterneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.10.2005 21:55:12

und hier noch ein beitrag zum thema
Am schlimmsten ist es, wenn die Schule mit Furcht, Zwang und künstlicher Autorität arbeitet. Solche Behandlung vernichtet das gesunde Lebensgefühl, die Aufrichtigkeit und das Selbstvertrauen des Schülers. Sie erzeugt den unterwürfigen Untertan. Es ist einfach, die Schule von diesem schlimmsten aller Übel frei zu halten: Man gibt dem Lehrer möglichst wenig Zwangsmittel in die Hand. Dann sind die einzige Quelle des Respekts der Schüler gegenüber dem Lehrer dessen menschliche und intellektuelle Qualitäten.
Albert Einstein


und an edlervereinneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.10.2005 22:01:34

warum ich nun wirklich nicht aufgebe.
aus emails an mich:
die latente aggressivität gegenüber deinen äußerungen mag ich mir auch nicht mehr antun. bewundernswert, wie ruhig zu dabei bleibst.

diese lehrerinnen sind doch irgendwie "ein schlag für sich". da kann mir wirklich manchmal richtig übel werden. mir tun die kinder und jugendlichen leid, die diese strenge und engherzigkeit ertragen müssen. (s.a. "maßnahmen-forum") das muss doch bleibende schäden an ihren "seelen" verursachen! die gegenwehr ist ja meist sehr zaghaft und häufig auch gegen sich selbst und andere schüler oder dinge gerichtet. die österreichischen zahlen bzgl. schulphobien und somatisierungen durch negatives schulerleben sprechen doch für sich! lieber rolf, mach weiter so und sei ein anwalt der kinder, die ein recht auf gewaltfreies lernen und leben haben. selbstbestimmt geht das sicher am besten! deine kommentare öffnen bestimmt einigen die augen und lassen sie dinge sehen, die ihnen vorher im täglichen trott verborgen geblieben sind (hoffe ich jedenfalls)



Ratschlag annehmenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dorfkind78 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.10.2005 22:14:38

Hallo Rolf!
Ich habe Schwierigkeiten mit deiner Argumentation.
Sollte der Schüler statt vor Gericht zu ziehen den Rat seiner Lehrer (oder der Leute, die die Vorschriften machen)annehmen, UNTERWIRFT er sich dann gleich? ist er dann ein UNTERTAN seiner Lehrer? Immerhin lese ich bei allen Kommentaren hier, die sich ums Thema drehen, dass ALLE, die 10 Finger beherrschen, froh sind, es zu können.
Und dabei geht es nur um den privaten Gebrauch, nicht um den beruflichen.

Ich mache häufig die Erfahrung, dass ich Dinge, die ich mir selbst beigebracht habe zwar kann, aber wenn ich "von Profis" die Technik lerne und von der Pike auf an, dann komm ich zu besseren (und auch für mich zufriedenstellerenden Ergebnissen).
Beispiel?
Ich kann singen. Ich kann auch bis zum hohen E singen.
Nachdem ich etwas Unterricht hatte, singe ich immer noch das hohe E, aber mit besserer Atem- und Stimmtechnik.
Ich finde, da es bei der Schreibmaschine auch um eine Technik geht, kann man hier nicht vom aufzwingen oder schlimmeren ausgehen.
Grüße, dorfkind78


mal was Konkretes ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.10.2005 22:17:30

Man mag es kaum glauben, aber selbst dieses Forum hat mir jetzt doch ganz konkret Hilfestellung gegeben bei meinem unterrichtlichen Tun
Zum Thema passend habe ich soeben einen Kurs Wahlpflichtunterricht Maschineschreiben an den Hals gehängt bekommen, obwohl ich das selber mit 10 Fingern nicht kann... (Das ist an der HS nix Ungewöhnliches, nur selten so konkret festzustellen wie in diesem Fall.)
Hab natürlich gleich fleißig angefangen zu tippen und bin meinen Schülern zumindest einige Lektionen voraus
Habe eine Ahnung davon bekommen, wie toll es wäre, wirklich blind schreiben zu können und werde das auch lernen!! (Die vielen Meinungen im Forum zu diesem Thema - am Anfang!- waren sehr aufschlussreich.)
Jetzt gibt es da einen Schüler, der sich weigert, das Blindschreiben nach PC-Programm auch nur zu versuchen. Er meint, er müsse auf die Tastatur schauen und mit zwei Fingern tippen, so wäre er schneller. Hab' schon überlegt, was ich mache.
(Wohlgemerkt, keiner MUSS das bei uns lernen. Wer da hockt, hatte das schlimmstenfalls als 3. Präferenz unter ca. 7 Angeboten.)
Bin hingegangen und hab' mir einen Text aus dem Programm gesucht und ihn mit meiner alten Wenig-Finger-Methode getippt. Kam auf 200 Anschläge und unter drei Prozent Fehler. (Bin natürlich bei eigenen Texten schneller und fehlerfreier, weil ich nicht immer auf den blöden Bildschirm gucken muss )
Tja , und nach allem , was hier gesagt wurde, werde ich jetzt anbieten, wer diesen Text mit 100 Anschlägen und unter 5% Fehler schafft, der möge schreiben, wie er will. Das Gemeine daran ist, dass ich genau weiß, dass das keiner kann. Kommt aber doch wesentlich besser rüber als "du musst, weil ich das sage, weil das Vorschrift ist, weil "man" das so macht...."
Besten Dank allerseits
ishaa


kommt wesentlich besser rüberneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.10.2005 07:26:01 geändert: 28.10.2005 07:37:05

hallo ishaa
bin ich froh, dass du die geschichten hier nicht als angriff gegen dich auffasst sondern schaust wie sowas in einer schule ablaufen kann.
ich bin gespannt ob du das mit den bunten aufklebern auf den tasten und den fingernägeln machst.
herzliche grüße
rolf


schwierigkeiten mit der argumentationneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.10.2005 07:36:21

hallo dorfkind.
wenn ich eine technik können will, frag ich natürlich am besten experten. was ich selber gefunden hab, mit auskünften von experten, kann ich wirklich.
in dem 2finger-10finger-artikel geht es wohl weniger um die technik als um den umgang einer schule mit einem lernenden.
dass ich davon rede, nehmen mir allerding hier immer wieder leute übel, als hätte ich von ihnen geredet.
es geht darum, ob in einer schule abläufe und verfahrensweisen einfach vorgeschrieben werden oder ob erkennbar gemacht wird dass es verfahren gibt die leichter, sinnvoller, praktischer sind als andere.
verstehst du jetzt meine beweggründe leichter?
frag einfach weiter. mir ist es ernst.


<<    < Seite: 14 von 19 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs