transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 228 Mitglieder online 10.12.2016 18:03:28
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Entschuldigungen"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
Hallo Maria,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: heidehansi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.11.2005 18:25:06

wir bekamen jedes Jahr zu Schulanfang von der Schulleitung einen Pack (sicher nicht abgezählt) Entschuldigungen (A4-Blätter mit zwei A5-Entschuldigungen). Ein Blatt davon gaben wir jeweils sofort an die Kinder aus, die übrigen dann auf Anfrage.

Ein Teil der Eltern benützte diese Vordrucke, aber nicht alle. Ich hab auch die anderen angenommen. Kleine notfalls auf ein A5-Blatt schnell aufgeklebt.

Bei telefonischen Entschuldigungen hab ich mir aufnotiert, wann und von wem angerufen wurde.

Heide

PS: Sooo ein Aufwand ist das doch für die Schulleitung auch wieder nicht: Einmal erstellt und immer wieder neu kopiert.
Und wenn du deine der Schulleitung zur Verfügung stellst, dann gehts nur noch um das Kopieren.


vordrucke sind langweiligneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.11.2005 18:43:18 geändert: 05.11.2005 18:44:08

früher gabs so schöne entschuldigungen. mein dritter schulleiter hat mal die von einem mädchen gesammelt und dann ein paar jahre später vorgelesen. danach hätte das kind, das wie das blühende leben ausgesehen haben soll, längst unter dem boden gewesen sein müssen, bei all den krankheiten.
"marlene kann heute nicht kommen. es kommt ihr oben und unten. wenn es nicht mehr kommt, kommt sie wieder."


An meiner alten Schuleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ankajo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.11.2005 08:16:08

hatten die Schüler der Oberstufe ein Etnschuldigungsheft, weil die Lehrer der einzelnen Kurse die Entschuldigungen abzeichnen mussten. Das könnte man aber meiner Meinung nach auch schon früher einführen, dann wird manchen Eltern auch klar, dass ihr Kind häufig fehlt. Ich glaube aber auch, dass viele Eltern nicht wissen, w3ie man eine Entschuldigung aufsetzt. Außerdem müssen sie diese Zettel bestimmt oft auch noch schnell morgens zwischen Brötchen und Bus schreiben. jedenfalls ist es bei uns häufig so.


und noch eine:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.11.2005 08:22:27

"Gerd konnte gestern nicht kommen, er hatte einen Blutaugust am Knie."


@rhaudaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: maria77 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.11.2005 09:04:24

Bin gerade am überlegen, ob ich die Fehlgründe zum Ankreuzen gleich auf den Vordruck setze.
Grüssle


wie wärs?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elgefe Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.11.2005 09:32:38

ich lasse meine kinder neuerdings selber die entschuldigung schreiben und unterschreibe sie nur...geht natürlich nur,wenn man/frau auch weiß, dass die kinder nicht in der schule waren...
ist auch praktisch als zukunftsvorsorge, denn meine kinder können später ihren kindern bestimmt gut formulierte entschuldigungen im passenden format schreiben...insosofern sie selber kinder bekommen...

doch spaß beiseite: die idee mit den vordrucken und eine einführung in das "entschuldigungswesen" auf dem elterneband gefällt mir am besten...da es ein sehr elternspezifisches thema ist, würde ich es an die elternvertreter delegieren...


Die Lehrer entschuldigenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: uschelz Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.11.2005 17:05:17

das Fehlen eines Kindes. Die Eltern bitten eigentlich nur darum. Man sollte die Eltern ruhig auch mal darauf aufmerksam machen. Wir (unsere 2 8. Hauptschulklassen) haben ein Benimm-Buch herausgegeben und am Ende einen gut formulierten Entschuldigungsbrief abgedruckt. Die Eltern haben uns das Buch aus den Händen gerissen. Die Entschuldigung stammte von einer Mutter, die auch ihr Einverständnis für die Veröffentlichung gegeben hat. Es ist nun etwas besser geworden. Vordrucke halte ich persönlich für eine Beleidigung - macht doch die Eltern nicht dümmer als sie sind. Es wird ja wohl möglich sein, ein krankes Kind ordentlich zu entschuldigen. Wie werden denn Probleme besprochen - auch zwischen Tür und Frühstücksbrötchen?
Auch Eltern haben eine Erziehungs- und Fürsorgepflicht! Bei uns in der Schule muss früh angerufen werden und dann muss noch eine schriftliche Entschuldigung folgen. Ach ja, auch Eltern können sich in der Schule nach ihrem Kind erkundigen.
Je höher die Klassenstufe, desto schwieriger ist es, ein Fehlen sofort zu bemerken. Aber komisch, dort wo die Kinder genau wissen, dass die Eltern in regem Kontakt zur Schule stehen, kommt es erst gar nicht zum Schwänzen und unentschuldigten Fehltagen.


@ uschelzneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: maria77 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.11.2005 20:14:01

der Ausländeranteil in meiner Klasse liegt bei ca.70%. Ich möchte den Eltern auch keine Arbeit abnehmen, oder sie beleidigen, oder sie dümmer machen als sie sind, sondern ihnen nur helfen.Ich bins einfach leid, zerrissene, kleine Zettel ohne konkreten Angaben zu bekommen.
Die Anregungen finde ich gut hier. Ich habe schon einen Vordruck entworfen und ein entsprechendes Begleitschreiben. Die Eltern müssen diesen Vordruck nicht benutzen, aber sie können ihn benutzen. Ich vermute, dass viele ausländische Familien mit den Entschuldigungen Probleme haben.Es ist in diesem Jahr besonders extrem, sonst hätte ich mir darüber sicher keine Gedanken gemacht.
Grüssle


wie ein lückentextneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rooster Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.11.2005 20:53:19

kann ein formular aussehen, das *sprachlosen* eltern hilft, mit den formalen ansprüchen der schule fertig zu werden.

man kann ein fertiges breifforumlar den kindern mitgeben und die eltern tragen nur noch datum, dauer und grund ein

ich gebe immer nur eins mit - einige benötigen nicht mal das - wer will, kann gerne selbst schreiben

ankreuzkästchen finde ich nicht so gut

das sind meine erfahrungen dazu

rooster


Ich kenne es auch, dassneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.11.2005 21:47:33

Vordrucke (Muster) an die Elternausgeteilt werden.
Bezüglich der Größe etc. werden keine Vorgaben gemacht. Ärztliche Atteste haben übrigens häufig A 6 Format.
Was versteht ihr unter Begründung? Ich schreibe: mein Kind war krank, musste zum Arzt.., genaueres schreibe ich nicht.
Und was die "Wurstzettel" angeht, versuche ich erstmal das häusliche Umfeld des Kindes zu erkunden.


<<    < Seite: 2 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs