transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 411 Mitglieder online 11.12.2016 11:13:14
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Sport in der Hauptschule - arge Probleme"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 3 
Gehe zu Seite:
@lehrer "Zensuren würde ich gern abschaffen"neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cyrano Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.11.2005 01:41:44

Müssen Sie nicht. Geben Sie einfach keine Note, die schlechter ist als Drei. Alles andere ist sowieso Anmaßung und selbstherrliches Potentatentum. Oder Sie waren zu lange im Kraftzirkel ...


@lehrerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: balule Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.11.2005 07:51:59

Jungs und Mädels gemeinsam Sport?
Immer?

Das ist schwierig, grade in dem Alter möchten die Jungs sich meist messen in Spielen wie Fußball, Handball, Basketball...
Und die Mädchen haben oft Spaß daran, eine Koreographie einzuüben, die am Schulfest oder der Abschlussfeier gezeigt werden kann (Step, Aerobic, Jazztanz...)

Könntest du dir eventuell vorstellen,gemeinsam mit den SchülerInnen die Ziele des Lehrplans herauszuschreiben und zu erarbeiten, wie man das Beste daraus machen könnte?
Im Hinblick auf die Projektprüfung könnten verschiedene Gruppen je ein Thema als Projekt vorbereiten. Dann nach Absprache mit dir unter deiner "Aufsicht" mit den anderen durchführen.

lG
balule

Habe cyranos Beitrag ganz bewusst übergangen und rate das auch allen anderen


Beitrag von vectra: http://www.gar.vs.bw.schule.de/r1_0.htmneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cyrano Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.11.2005 10:39:11


Interessante Gedanken, wünsche gutes Gelingen!
PS.: An solch einem Gymnasium würde ich auch gerne unterrichten.


Ärger in der Hauptschuleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frenky9 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.11.2005 19:38:10

ich unterrichte seit zwei Jahren Sport, viel an der Hauptschule.
Ich hatte zu Anfang auch sehr viel Ärger, da ich versucht habe, mit den Schülern zu arbeiten.
Meine Ansicht nach ist dies mit Hauptschülern kaum möglich, jedenfalls nicht so, wie wir es vom Sportstudium oder von unseren sportlichen Aktivitäten her kennen. Man kann eigentlich nur versuchen, sich auf die geringe Übungsbereitschaft der Hauptschüler einzustellen und die Dinge, sprich: Spiele zu machen, die ihnen Spaß machen. Dann kann man auch mal die eine oder andere Übung einfließen lassen. Aber nicht zu lange und nicht zu viel, sonst erleidet man unweigerlich Schiffbruch.
Gut funktioniert haben bei mir darüber hinaus meistens: alle möglichen Sprungübungen, vor allem mit Trampolin, hangeln an den Seilen, immer mit viel Weichmatten, damit sie sich richtig austoben können.


Bei uns an der Schuleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elefant1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.11.2005 19:49:05

ist das Problem eher der Mädchensport (HS ca. 6te bis 9te Klasse-null-Bock-Herumzicken-u.a.); die Jungs maulen eher, wenn Sport ausfällt; wir unterrichten Sport getrennt nach Geschlechtern; andererseits möchte ich schon noch anmerken, dass es auch an der Art des Sportangebots liegen muss; ein junger Kollege hat für eine AG Bewegungskünste (Pyramidenbau-Einradfahren-Akrobatik ecc.) über 70 Anmeldungen( freiwillig - am Nachmittag); wenn ich privat im Sportverein Aerobic betreibe, schwitzen um mich herum die Teenies.

elefant1



Ich bin zwar nicht Sportlehrerin.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.11.2005 20:24:46

In der Schule habe ich Sport immer gehasst. Es war das schlimmste Fach in der Schule und ich habe mich so gut wie möglich versucht zu drücken. Das änderte sich schlagartig beim Studium. (in der DDR war Sport während des Studiums Pflicht) Das fing damit an, dass wir uns die Sportgruppe wählen konnten. Dann ging es nur noch um Bewegung und nicht mehr um Leistung. Es war locker und wir hatten viel Spaß. In der Schule dagegen ging es um Leistung man hatte überhaupt keine Wahl. Man musste es eben machen. Heute ist Sport aus meinem Leben nicht mehr wegzudenken und bezahle dafür heute viel Geld.
Ich weiß nicht welche Möglichkeiten du hast. Seit ihr beispielsweise mehrere SportlehrerInnen gleichzeitig, so könnt ihr verschiedene Angebote anbieten. Oder Ihr denkt über veränderte Abläufe in der Schule nach. Beispielsweise werden verschiedene Sportgruppen am Nachmittag angeboten, von denen die SuS sich eins aussuchen dürfen. Diese ersetzen die Sportstunden.
Na viel Glück.


<<    < Seite: 3 von 3 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs