transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 600 Mitglieder online 04.12.2016 17:41:19
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Trinken im Unterricht..."

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 4 von 10 >    >>
Gehe zu Seite:
@dirkb ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.01.2007 13:55:37 geändert: 06.01.2007 13:55:57

wäre ein weiterer interessanter aspekt: die relation zwischen größe / körpergewicht / alter / schuhgröße / kragenweite ... zur intensität des durstempfindens!?

miro


@miro....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.01.2007 13:55:40

jo... so ist das mit verboten.....
skole


Ich glaub, wir drei werden so langsam albern...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dirkb Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.01.2007 14:01:33 geändert: 06.01.2007 14:03:11

Soll doch jeder seine Kids so behandeln, wie es seinem Naturell entspricht, ohne sie
a) zu verbiegen (nur sinnlos drillen) bzw.
b)zur Disziplinlosigkeit zu ermuntern (a´la antiautoritäre Nichterziehung)

Die Mitte machts und wo wir sind, ist die Mitte!

Ciaoili


Ich kannneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.01.2007 14:11:42

mir gut vorstellen, dass die Kleinen in den Pausen vor lauter Bewegungsdrang und Rumtoben das Trinken vergessen und nach der Pause durstig sind. Dann würd ich's wohl auch erlauben, in den Stunden zu trinken.
Aber ab der SekI, oder zumindest ab Klasse 7, erwarte ich, dass sich die Schüler so weit im Griff haben, dass sie das Essen, Trinken und auf's Klo gehen in den Pausen geregelt kriegen. Ich erinnere sie allerdings auch häufiger vor den Pausen daran.

Ausnahmen:
- Im Sommer an sehr heißen Tagen,

- nach anstrengenden Sportstunden, wenn sie mit puterroten Köpfen in die Klasse gestürmt kommen

- bei Klassenarbeiten

Absolutes Verbot: Im PC-Raum


im Technikraum macht es sich auch gut,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dirkb Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.01.2007 14:27:57

wenn auf dem Bütterken Eisenfeilspäne oder Holzspäne liegen oder Expressleim mhh lecker...


In der Sek 1neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aloevera Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.01.2007 14:41:29 geändert: 06.01.2007 14:42:04


Essen - nein, Trinken - ja, allerdings sollte es dezent erfolgen, d.h. ich möchte keine 30 Flaschen auf den Tischen stehen haben .

An heißen Tagen oder nach Sportstunden können sie auf jeden Fall trinken und bei Klassenarbeiten auch.

Bisher hat das alles relativ problemlos geklappt.


Ich selbst,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: brigitte62 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.01.2007 15:26:24

wenn ich arbeite, genieße es mir keine Gedanken darüber machen zu müssen, ob ich vielleicht lieber jetzt noch schnell 1/4l trinke, obwohl ich gar nicht so viel trinken möchte, weil ich erst in 45 Minuten wieder trinken kann. Ich trinke, wenn ich das Bedürfnis dazu verspüre - ja und manchmal sogar auch um eine kurze Paus zu machen -gemütlich zurücklehnen, einen Schluck trinken. Da ich bei mir feststelle, dass das meiner Arbeitseffektivität und -intensität nicht einschränkt, erlaube ich es auch meinen Schülern. Aber:
Ich erlaube trinken, nicht nuckeln oder spielen.
Es gibt Phasen, wo das einfach nicht angebracht ist. (Z.B. hat im Computerraum noch nie jemand nach Getränken gefragt, nachdem wir das anfangs geklärt hatten.)
In meiner nächsten Klasse werde ich versuchen den Eltern klar zu machen, dass ich das Trinken während des Unterrichts denjenigen erlaube, die Wasser oder ungesüßten Tee dabei haben. Das ist nämlich mein Beitrag zur Gesundheitserziehung. Wer Saft o.ä. trinken will, kann das in den Pausen tun. Ich denke, das kann ich auch recht schnell überblicken.

Zum Thema Selbstdisziplin: Trinken ist ein Grundbedürfnis, wenn man Durst verspürt ist es eigentlich schon zu spät zum Trinken. Ich denke schon dass man sagen kann, ähnlich wie man andere Dinge als Selbstverständlichkeit fördert, sollte man auch das Trinken fördern, weil längst bekannt ist, dass vor allem im Alter viel zu wenig getrunken wird.
Ich mache bei uns in der Schule die Erfahrung, dass bei den älteren Schülern einfach nicht mehr darauf geachtet wird, dass sie in den Pausen essen oder trinken. Es wird aber von ihnen erwartet, dass sie auf Toilette gehen, den Raum wechseln, ihre Materialien ein- und im neuen Raum wieder auspacken und vielleicht noch für ein kurzes Gespräch mit dem Lehrer bereit sind bzw. einen Klassendienst versehen. Wann sie dann noch Zeit haben einmal einfach nur tief durchzuatmen ohne irgend etwas zu tun, geschweige denn in Ruhe zu essen oder zu trinken weiß ich nicht. Unsere Pausenzeiten sind jedenfalls nicht so.


alles ja, solange es nicht stört ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: katrinschmitz Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.01.2007 16:21:45

Ich erlaube auch viel, wenn es den Unterricht nicht stört. Kaugummis müssen dann weg, wenn ich ich mich ekeln muss und dann darf den Rest der Stunde auch keins mehr gekaut werden. Wenn jemand leise vor sich hin kaut, stört mich das nicht weiter und nach einiger Zeit ist die Lust auf ein Kaugummi bei mir in der Stunde fast gleich Null - hat vielleicht auch was damit zu tun, dass es nicht mehr spannend ist?!
Trinken hab ich selbst auf dem Pult stehen, weil ich es vor lauter Besprechen, Kopieren, Telefonieren machnmal einfach nicht schaffe zu trinken - und als Aufsicht bin ich immer froh, wenn die Schüler ihre Flaschen oben lassen, auf dem Schulhof stören sie nämlich bein Spielen und werden irgendwo stehen gelassen, durch die Gegend gekickt ...


trinken im unterricht...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.01.2007 16:43:42 geändert: 06.01.2007 16:51:06

... darum bitte ich meine erwachsenen lerner/innen immer wieder!

zugegebenermaßen gibt's bei uns keine klingel/glocke die auf ein stundenende hinweist.

ich diene halt als beispiel, was dann schon auch zu aussagen führt wie: "sie haben heute auch zu wenig getrunken" (finde ich super! meine lernenden haben das perfekt verwendet! *grins* ... bloß: leider haben sie manchmal auch recht! (daher mein vorsatz für 2007: jeden vormittag = 3 stunden - wenigtens 1/2 l mineralwasser trinken...)

ps: wasser (!) ist angesagt oder mineralwasser mit wenig kohlensäure, auf keine fall cola od. ähnliches mit zucker.

das aus der langjährigen praxis mit erwachsenen lernenden



dafyline




wie früherneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.01.2007 16:55:40 geändert: 06.01.2007 16:56:21

so einen umgang kenn ich noch von früher
"Wenn ich in die Klasse komme, heißt es generell:" Noch einen Kampfschluck, Mützen vom Kopf, Kaugummi aus dem Mund und nur noch die Mathesachen auf dem Tisch."
Dann stehen alle auf. Aufstehen zur Begrüßung gehört zu den guten Pflicht-Ritualen an unserer Schule.
Erst wenn es mucksmäuschenstill ist, grüßen wir uns und der Unterricht beginnt."

mein einer sohn hat sich während des aufstehzeremoniells regelmäßig die schuhe zubinden müssen.
ich hab dann gegessen und getrunken wenn ich es für richtig gehalten habe. lehrer merken nicht alles. bei einem der merkwürdigen lehrer haben wir in der letzten reihe auch mal geraucht.
bei der arbeit mit kleinen kindern im schulanfang hatte ich einen kasten mineralwasser im zimmer (von eltern organisiert) und immer wieder ein paar kilo äpfel.
um 10:15 uhr war regelmäßig essens- und vorlesezeit. wer außerhalb dieser zeit essen oder trinken musste, konnte das einfach. es störte ja keinen "unterricht". eher hat es kinder wieder fit gemacht. kinder die selber darauf achten dürfen, merken es wenn sie etwas brauchen.
was ist wohl eine "mucksmaus"?


<<    < Seite: 4 von 10 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs