transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 119 Mitglieder online 09.12.2016 20:42:12
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Groß- und Kleinschreibung"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 8 von 16 >    >>
Gehe zu Seite:
danke, rhauda,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sopaed Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.01.2006 14:12:53 geändert: 03.01.2006 14:37:05

für die belehrung.
endlich wird deutlich, worum es hier wirklich geht.
dafür hat es nun so viele beiträge gebraucht, mit so vielen nebenpfaden.
bleiben wir also bei der sache.
hier streiten offensichtlich zwei fraktionen. diesmal wurde als aufhänger ein frontalangriff auf das deutsche kulturgut schriftsprache, genauer die groß- und kleinschreibung genommen.
ziel der einen fraktion - ich zähle dich nun einfach mal dazu - ist es, den dauerkleinschreibern - ich zähle mich dazu - dazu zu bewegen, norm- bzw. ordnungsgemäß in diesen foren zu schreiben.
aus tausenderlei gründen werde ich dies aber nicht tun, zumal ich als hintergrund nur den schwelenden grundkonflikt sehe.
also warum sollte ich mich auf eine debatte einlassen, deren ergebnis von vorne herein nicht mehr ergebnisoffen ist?
da erfreue ich mich doch lieber an derm lebhaften austausch hier.
und ob ich dabei von dir ernst genommen werde oder nicht;
das, liebe rhauda, ist mir dabei völlig schnuppe.

mfg
sopaed

ps
beim überfliegen deines beitrages bin ich tatsächlich wieder am schlusssatz hängengeblieben.korrigierst du vielleicht gerade nebenbei arbeiten und bist verutscht..."könnte ich dir vielleicht noch ein mangelhagt geben".


vielen dank brigitteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.01.2006 14:15:06

diese darstellung gefällt mir doch.
im übrigen schreibe ich so gut wie überhaupt keine rechtschreibfehler.
lesehemmnisse können also eigentlich nur ungewohnte wortwahlen (auch welche aus der liste der ausgestorbenen oder bedrohten wörter) oder fremdwörter sein.



@ doris1neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: brigitte62 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.01.2006 14:23:58

ACHTUNG! ACHTUNG!
Rechtschreibregeln gehören nicht nicht zu meiner Identität. Sie regeln die Verständlichkeit der Sprache - nicht den Inhalt. Sie sind der Überbau.
Verkehrsregeln, Steuergesetze etc. gehören auch nicht zu unserer Identität. Regeln sind dafür da unser Zusammenleben zu erleichtern. Da sich unser Leben ständig ändert, müssen wir auch über die Veränderung der Regeln nachdenken - auch über die, die die Sprache regeln.


@ Brigitteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: doris1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.01.2006 14:27:06

Ich meinte auch nicht die Rechtschreibung im Speziellen, sondern die Sprache an sich. Sie ist Kulturgut und alles, was damit zusammenhängt - und damit identifiziere ich mich.
Gruß
Doris


gelöschtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.01.2006 14:47:45 geändert: 03.01.2006 14:49:29

gelöscht. War mir zu blöd.


Da wurde doch wieder ein Stellvertreter"krieg " konstruiert!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.01.2006 15:03:10 geändert: 03.01.2006 15:10:12

Aber in die Ecke lass ich mich nicht drängen!
1) Mit keinem Wort wurde im Ausgangsbeitrag eine wie auch immer geartete Ansicht von Pädagogik geäußert, außer jemand will in dem Satz
ich denke, hier ist ein Lehrerforum und wir sollten doch Vorbild sein.
eine solche entdecken.
2) Lieber rolf, ich habe mich nicht speziell über deine Kleinschreibung aufgeregt, sondern über die Kleinschreibung allgemein. Wenn du genau nachliest, habe ich erst als Antwort auf dich und deine Äußerungen an dich geschrieben.

Ich möchte nun auf ein paar Argumente von oben eingehen:

Meiner Meinung nach nimmt Rechtschreibung einen Stellenwert ein, der ihr im Rahmen der gesellschaftlichen und auch der technischen Entwicklung einfach nicht mehr zusteht. Im Zeitalter von Rechtschreibprogrammen und Spracherkennungssoftware kann es nicht sein, dass wir einen großen Teil wertvoller Zeit auf das Vermitteln komplizierter Regeln verwenden. Unsere Generation und auch die nachfolgenden Generationen haben immens wichtige Aufgaben zu lösen, auf die wir uns und die nächsten dringend vorbereiten sollten. .

Gegenfrage: Warum sollte ich dann noch das Rechnen lernen, es gibt schon lange den Taschenrechner? Und das Lesen ist auch überflüssig, denn auch das Vorlesen beherrscht der Computer und Hörbücher sind sowieso der neueste Trend.



hier streiten offensichtlich zwei fraktionen. diesmal wurde als aufhänger ein frontalangriff auf das deutsche kulturgut schriftsprache, genauer die groß- und kleinschreibung genommen.
ziel der einen fraktion - ich zähle dich nun einfach mal dazu - ist es, den dauerkleinschreibern - ich zähle mich dazu - dazu zu bewegen, norm- bzw. ordnungsgemäß in diesen foren zu schreiben.
aus tausenderlei gründen werde ich dies aber nicht tun, zumal ich als hintergrund nur den schwelenden grundkonflikt sehe.
also warum sollte ich mich auf eine debatte einlassen, deren ergebnis von vorne herein nicht mehr ergebnisoffen ist?


Am Anfang habe ich eine Frage gestellt und um Meinungen dazu gebeten. Ist das nicht ergebnisoffen? Aber dann jemand Voreingenommenheit zu unterstellen und einen Fraktionenkrieg zu konstruieren, das ist nicht ergebnisoffen!

Zusammenfassende Stellungnahme:
Die deutsche Schriftsprache basiert darauf, dass die Wortbedeutung auch durch Groß- und Kleinschreibung hervorgehoben wird. Das dient auch der Strukturierung des Textes. Ein Text bleibt zwar meist auch in kleinen Buchstaben verständlich, aber die Lesbarkeit wird erschwert.
Wenn jemand meint er müsse aus Protest, Bequemlichkeit oder um sich eine persönliche Note zu geben die Großschreibung nicht anwenden, dann soll er halt.
Nur: Ich finde es auch ein bisschen unhöflich, wenn man keine Rücksicht auf den Anderen nimmt.

Ab jetzt lese ich nur noch und antworte höchstens privat.
Es war jedenfalls sehr interessant, wie aus einer einfachen Frage fast ein Krieg entbrennt ( das war aber sicher nicht meine Absicht
rfalio


@ rhaudaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mecky66 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.01.2006 15:05:27


danke für deine außerordentlich fruchtbringenden belehrungen, liebe rhauda.

ach wie schön muss es sein, als lehrer lehrer korrigieren zu können – frau gönnt sich ja sonst nichts.

ich gehe wohl recht in der annahme, dass du DEINE MEINUNG hast und die IST DIE EINZIGE WAHRHEIT. Punkt

und das ist auch mein letzter beitrag in dieser sache, da ich noch immer auf dem standpunkt stehe: auf den inhalt kommt an, der rest....


@ rfalioneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sopaed Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.01.2006 15:14:48

wenn du am anfang egschrieben hättest:

ich denke, bei längeren durchdachten meinungsäußerungen sollte man doch die regeln der rechtschreibung einhalten. was meint ihr?

wäre vielleicht eine offene diskussion möglich gewesen.
du hast aber deinen ersten satz gleich mit zwei "brennern" herausgeputzt. sodann brachtest du die "lehrer-vorbild" formulierung.

tut mir leid. dies im zusammenhang mit der tatsache, dass du das thema schon in einem anderen forum gegen rolf (glaube ich zumindest) eröffnet hattest; dies alles führte mich zumindest dazu, von meta-kommunikation zu sprechen.
und offensichtlich erging es mir nicht alleine so.

mfg
sopaed


@ sopaedneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wabami Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.01.2006 15:25:32

soweit ich dies hier lese, hast du gegen jeden Vorschlag die Diskussion wieder auf eine sachliche Ebene zu ziehen quergeschossen und "Unargumente" gebracht.
Ja, wir sind emotional bei der Sache - die öffentliche Diskussion der Rechtschreibreform und ihre teilweise Außerkraftsetzung und der tagtägliche Konflikt mit unmöglicher Rechtschreibung durch Schüler u.ä. machen dies Thema zu einem sehr brisanten!

Du schreibst, dass du aus 1000 weiteren Gründen klein schreibst. Dann nenne uns doch bitte nur einige weitere, die hier noch nicht genannt wurden!!!


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jhaas Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.01.2006 15:28:20

also, manchmal halt ich mich an die Regeln,

und manchmal schreib ich alles klein.

Dass ich es tue, um jemandem das Lesen zu erleichtern, darauf wär ich nie gekommen.

Allerdings lese ich aus einem Beitrag heraus, worums - inzwischen - anscheinend geht:
Ich finde es auch ein bisschen unhöflich, wenn man keine Rücksicht auf den Anderen nimmt.


Die konsequenten Kleinschreiber sollen Rücksicht auf die Richtig-Schreiber nehmen?

Ich kann auf beiden Seiten Argumente finden, denen ich zustimmen kann, aber das mit der Rücksichtnahme find ich schwach.........


<<    < Seite: 8 von 16 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs