transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 508 Mitglieder online 04.12.2016 11:46:57
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Lehrer/Lernbegleiter"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 16 von 42 >    >>
Gehe zu Seite:
@rolfneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kla1234 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.05.2006 09:50:06

Ich vermute mal, die Frage des Vaters war keine unglückliche Formulierung für Anerkennung:

dass er so viele lustvolle, eigendynamische, individuelle, unterschiedliche, hochmotivierte oder auch "schöpferisch pausierende", etc. Lernwege wahrgenommen hat und sich fragt, wie du da hinterherkommst, allein mit Zuschauen, weil so v i e l passiert??

Liebe Grüße!


was er wahrgenommen hatteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.05.2006 12:37:44

war: chaos, führungslosigkeit, bewegung, geräusche(bei kindern ist das lärm, natürlich) kein stillsitzen, kein zuhören, kein aufzeigen
kurzum keine schule.


@Rolfneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: indidi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.05.2006 15:19:19

Nehmen wir an, Schulpflicht gibt es nimmer.
Ich könnte mein Kind jetzt selber zu Hause beim Lernen begleiten oder mit anderen in einer kleinen Gruppe oder das Kind in eine "Bildungseinrichtung zum selbständigen Lernen" (Wie heißt das dann eigentlich?) gehen lassen, oder .....

Wenn ich aber jetzt so einige Eltern an unserer Schule anschauen, sind die kaum in der Lage den ganz normalen Alltag (aufstehen, essen kaufen, essen kochen, Wäsche waschen, den Kinder frische Kleidung geben, die Kinder zum duschen anhalten etc.) auf die Reihe zu bringen.
Wie sollen die dafür sorgen dass das Recht der Kinder auf Bildung umgesetzt wird?

Hier bräuchte man also Kontrollen, dass die Kinder auch lernen dürfen.
Das heißt eben Vorgaben für diese Eltern.

Das meinte ich mit meiner Frage:
Wer kontrolliert (und wie?) ob die Eltern ihren Kinder das Recht auf Bildung auch ermöglichen?


und..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.05.2006 15:54:57

ihnen daneben all die rechte ermöglichen, die den kindern auch sonst zustehen (von einem eigenen schreibtisch mal ganz zu schweigen!) aber ich denke da an ein frühstück vor der schule und und und...

miro


eine gute aufgabe fürsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.05.2006 16:25:37

jugendamt


wer kontrolliert eigentlich jetzt ob kinder zu hause genug zu essen bekommen?
und ob sie ein eigenes bett haben
waschgelegenheit
eine eigene zahnbürste......


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.05.2006 16:31:43 geändert: 18.05.2006 16:48:47

Frühstück vor der Schule? Wo gibts denn sowas?
In meiner Klasse essen 50% nicht vor dem Unterricht.
Wegen des vernünftigen Schulfrühstücks habe ich von Anfang an so viele Druck gemacht, dass ich da ganz zufrieden bin. Soviel zum Einfluss auf die Eltern.

Im übrigen bin ich der Meinung, dass Erziehung nicht dem widerspricht, dass Kinder sich wohlfühlen, , sich ernstgenommen fühlen, respektiert werden. Das eine schließt das andere doch nicht aus.

Wenn nlzeitungs Kinder wissen, dass ihm seine Schlüssel sehr wichtig sind, dann sind sie doch in dieser Hinsicht auch erzogen. Ich nehme nicht an, dass er deshalb Druck ausüben musste oder Schläge verteilt hat.
Warum wird das dann immer wieder von Schulen angenommen?

Wenn rolf immer wieder von seinen Gruppen berichtet, dass es wichtige abgesprochene Regeln gab, z.B.: Keiner stört den anderen beim Lernen und Arbeiten, dann ist das auch Erziehung - Absprechen und Einhalten von Regeln.

Ich glaube, dass Lehrerinnen und Lehrer tagtäglich Anwältinnen und Anwälte der Kinder sind und vielen Kinden die Möglichkeiten zum Lernen erst bieten.
Wenn ich die Berichte von den Einschulungsuntersuchungen, Schulanfängeranmeldungen und Sprachüberprüfungen höre, die hier zur Zeit laufen, dann wird es für manche Kinder ganz dringend Zeit, dass sie nicht ihre ganze Kinderzeit in ihren Familien verbringen.

Palim


@palimneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.05.2006 16:42:57

bzw. die familien müssten dafür sorgen, dass man ruhigen gewissens sein kann, wenn die kinder eben doch sehr sehr viel zeit in den familien verbringen

meint miro


dieser Hinsicht auch erzogen.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: nlzeitung Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.05.2006 18:06:11

Wenn nlzeitungs Kinder wissen, dass ihm seine Schlüssel sehr wichtig sind, dann sind sie doch in dieser Hinsicht auch erzogen. Ich nehme nicht an, dass er deshalb Druck ausüben musste oder Schläge verteilt hat.
Warum wird das dann immer wieder von Schulen angenommen?

Nein, keine Erziehung, nicht imSinne des Lexikons.
Es ist wir wichtig, ich kann es nicht haben, wenn ich meinen Schlüssel suchen muß. Das ist eine meiner Grenzen, die jeder an mir offenkundig erkennen kann, so auch meine Kinder. Das ich sie versuche immer voll zu respektieren, tun sie das natürlich auch.
Das ist kein Ziehen, dass ist autentisch sein und sich zeigen. So werden unsere Kinder auch autentisch sein (was Kinder meisten in den ersten Jahren noch sind) und uns respektieren. Es ist ein ständiges Aufeinandereinstellen, alle versuchen das Zusammenleben in Gleichberechtigung mit Kooperation, Respekt und Autenzität zu erreichen.

Schönen Gruß
Stephan

PS: So muss Schule sein!


@palim kleine richtigstellungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.05.2006 18:10:57

ich hatte keine "abgesprochenen" regeln, sondern drei verbote (schließlich nur noch eins) und drei erlaubnisse. einfach von mir ausgegeben.
das waren selbstverständlichkeiten wie z.b. die öffnungsrichtung der tür.


ohne authentizitätneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.05.2006 18:48:23 geändert: 18.05.2006 18:49:20

geht (und das ist wohl altersunabhängig) gar nichts!

das wissen alle, die mit kindern, jugendlichen, erwachsenen zu tun haben.

das hat allerdings nichts mit natürlichem lernen zu tun, mit freiem lernen oder was auch immer.

ohne diese "echtheit" ist übrigens jede kommunikation zum scheitern verurteilt, früher oder später, denn worthülsen werden als solche entlarvt.

- seitenblick zu vollmundigen aussagen von politikern

ein authentischer mensch "kommt rüber" bei lernenden jeden alters, sei er nun der hier vielgeschmähte lehrer oder hochgepriesene lernbegleiter.

dafyline


<<    < Seite: 16 von 42 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs