transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 321 Mitglieder online 06.12.2016 11:39:25
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Wie viel und wie oft?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
Ich gebe auch immer HA auf!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.03.2006 16:56:41

Meine Schüler haben immer mündliche HA auf, namlich den Unterichtsinhalt anhand der Mitschrift zu wiederholen. Sie bekommen auch schriftliche oder zu notierende HA auf, z.B. ein "Miniexperiment"selbst durchführen, Material besorgen, recherchieren in Zeitungen oder Büchern.
Meistens sind das kleinere Aufgaben, die in kurzer Zeit zu erledigen sind.
Aber es gibt auch in bestimmten Klassenstufen "Facharbeiten", d. h. selbstständig zu recherchierende schriftliche Ausarbeitung zu vorher festgelegten Themen, die nach den Schülern vorliegenden Kriterien beurteilt werden. Die Schüler bekommen einen angemessenen Abgabetermin, da sie diese Aufgabe neben ihrem regulären Untericht zu Hause zu erledigen haben.
Wenn ich recht informiert bin, gibt es in allen(?) Bundesländer in Erlassen Hinweise zu der zeitlichen Begrenzung von HA, wobei man von einem durchschnittlichen Lerntempo ausgeht.
Ich habe nicht den Eindruck, dass unsere Schüler überfordert sind durch HA, im Gegenteil viele Eltern mockieren, dass zu enig HA gegeben werden.


Hausaufgaben müssen seinneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hausifan Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.01.2007 13:47:23

Ich bin nun seit vielen Jahren an einer Hauptschule Lehrerin.Ich gebe offen und ehrlich zu meine Kids haben in Sachen Hausi nichts zum lachen.Sicherlich gebe ich auch mal weniger auf aber nur wenn sich die Gegenseite auch entsprechend benimmt.Ich bin der Meinung so wie es in den Wald reingerufen wird so kommt es zurück dabei vergessen sie nicht das ich am längeren Hebel sitze .

So sieht es durchschnittlich aus wenn ich Hausi gebe .

2 AB Mathematik Hausaufgabe
1 AB Deutsch
1x pro Woche gibt es eine Nachschrift mit 50 Übungsaufträgen
2 - 3 Seiten aus dem Mathebuch.

Unter 5 Arbeitsblättern kommt mir keiner davon

Hausaufgaben die unvollständig oder gar nicht gemacht werden müsssen in der Pause nach Unterrichtsende oder auch an ( hahahah Wandertagen ) im doppelten Umfang nachgemacht werden.

Selbst in den Ferien mache ich da keine Ausnahme bis auf Weihnachten so fies bin ich dann nun doch nicht.Im letzten Jahre habe ich ein Hausaufgabenpaket über die Sommerferien aufgegeben , mit ca. 120 AB ( Mathe , Deutsch , Sozialkunde , Erdkunde , Geschichte ).Da ich sie nicht gleich in der früh schocken wollte habe ich erst in den letzten 20 Minuten ernst gemacht und die Pakete aus meiner Tasche gezaubert .Allerdings lag schon den ganzen Tag ein recht strenger Geruch im Klassenzimmer also ob sie schon gewusst hätten was ihnen blüht.

Von Seite der Eltern habe ich mir dafür zwar schon so einiges anhören dürfen , aber ich habe eigentlich immer schlagkräftige Argumente für viel Ha da.Der Rektor ist da ganz nett er überlässt es uns ob wir uns auf den Spaß einlassen oder nicht.


Mega-Verklapse!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.01.2007 14:11:46

Ich glaube, hier haben wir wieder das Beispiel eines Schööölers oder einer Schöölerin, die uns verklapsen will.
So wenig Kommasetzung sehe ich normalerweise nur in schriftlichen Ausführungen von 7.-Klässlern


Hihi,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: saminda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.01.2007 14:20:34

rhauda,
dein Beitrag passt auch gut ins zufälligerweise gleichzeitig wieder aus dem Leben erweckte Forum "Hausaufgabenfrei"


Ertappt!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: streberin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.01.2007 14:25:07 geändert: 25.01.2007 14:27:19

Der Rektor ist da ganz nett er überlässt es uns ob wir uns auf den Spaß einlassen oder nicht.

Na, da hast du dich aber verraten, HAUPTSCHULLEHRERIN.


Ich "visualisiere" geradeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: chrisch Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.01.2007 14:30:44

eine unauffällige Tasche mit 120 AB für jeweils 20 Schüler...


Hausaufgabenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hausifan Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.01.2007 14:48:52

Ich habe eine ziehmlich große Tasche,da gehen die ganzen Pakete rein.Wie kommt ihr darauf das ich ein Schüler/in sei , ich bin auch Lehrerin geworden um Hausaufgaben aufzugeben.Denn nur so merken und verfestigen die Schüler den Stoff,so das man nicht wieder bei Adam & Eva anfagen muss.


Ich war Hausaufgabenfan ;-)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: heidehansi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.01.2007 17:34:45

Ich hatte früher 3. und 4. Klassen, in den letzten Jahren 1., bzw. 2.

Bei mir gab es in der Regel jeden Tag Hausaufgaben: Lesen, Schreiben, Mathe.
Natürlich wurde dann auch mal das eine oder das andere gegen HuS ausgetauscht.

Ich achtete darauf, dass es nicht zu viel wurde, aber ich fand Hausaufgaben deshalb wichtig:

Zum einen wurde einfach am Nachmittag noch mal an den neuen Stoff gedacht und ein wenig geübt.

Zum anderen kriegten auch die Eltern mit, was ihre Kinder leicht schafften, wo sie sich schwer taten.

Und schließlich merkten auch die Kinder, was sie gut konnten, was nicht.

Deshalb fragte ich eigentlich auch jeden Tag nach, ob jemand noch mal eine Erklärung/Übung brauchte.
Klar, hat sich nicht jedes Kind gemeldet, das es nötig gehabt hätte. Aber sie merkten doch, dass es mir wichtig war, dass sie alles verstanden und dass mir die Übung wichtig war. Dass sie aber auch nachfragen konnten, wenn sie etwas nicht verstanden hatten.

Ich hatte zwei Mathe-, zwei Schreibhefte, in die ich abwechselnd sowohl Schulübungen wie auch Hausaufgaben eintragen ließ.

Die Matheaufgaben wurden in der Regel vorgelesen und von den Kindern angestrichen, wenn etwas falsch war. Da gab es auch nur ein "ges." zum Zeichen: Ich hab diese Aufgabe gesehen". Aufgaben, die verschiedene Lösungen haben konnten oder ähnl, hab ich genau angeschaut und mit dem Namenszeichen versehen.

Aber ich hab wenn irgend möglich, von wenigstens fünf Kindern die Aufgabe genau kontrolliert, z.T. während des Vorlesens mitkorrigiert, z.T. dann daheim. Natürlich schaute ich bei meinen "Spezialisten" öfter und genauer nach, bai den anderen nur ab und an.

Deutschaufgaben hab ich wenn möglich, genauer angesehn, weil ich ja auch die Rechtschreibung korrigieren wollte, allerdings ging mir das auch schneller von der Hand.

Ab und an gab es auch besondere "Hausaufgaben". Gestern wäre z.B. im Hausaufgabenheft gestanden: Raus in den Schnee!


Wie viel Hausaufgabenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: malus Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.01.2007 10:42:13

@Hausifan : Ich glaube da will uns einer verschaukeln überlegt mal, ein Paket mit 120 Arbeitsblättern das wären ja ca.2400 Seiten.Es kann mir keiner erzählen das es eine solch große Tasche gibt.

Nun zum Thema: Habe ein 6 Klasse an der Förderschule.Ich gebe täglich HA auf auch wenn das Wetter schön ist.Der Umfang variiert bei guter Mitarbeit der Schüler weniger bei schlechter mehr.Bei mir gibts Mo-Do 4-5 Hausaufgaben: Deutsch, Mathe, Sozialkunde, Lesen, Aufsätze,o.ä. - am Freitag gebe ich nur 3 auf.Da der Umfang wie angesprochen variiert kann ich nicht genau sagen wie lande die Kids brauchen,aber normal sind die Aufgaben in 60-120min zu bewerkstelligen.Über die Ferien bekommen sie von mir ne Hülle mit
(ca.20 Arbeitsblättern ) bunt gemischt,aber nur in den Fasching, Ostern, Pfingsten, Herbst, und Weihnachtsferien.Für die Hausaufgaben verwende ich meistens Kopiervorlagen, da wähle ich aus was mir gefällt und ob es den gegenwärtigen Schulstoff beinhaltet.Um den Schülern etwas entgegen zu kommen gestatte ich ihnen ab und an mit den Hausi im Unterricht anzufagen, der Rest soll dann zu Hause angeferigt werden.Bei Geburstagen bekommt das Geburstagskind weniger HA auf, gar keine fände ich unfair den Mitschülern gegenüber.

Mich würde mal intresieren wie ihr es mit Hausaufgaben über die Ferien hält,bin der Meinung ein gesundes Maß an AB kann nicht schaden.


Hausaufgabenerlass!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.01.2007 10:51:16

Wenn ich mich nicht völlig täusche, gibt es in praktisch jedem Bundesland einen solchen Erlass oder entsprechende Vermerke in der Schulordnung. Dort ist in festgeschrieben, wieviel Zeit ein durchschnittlicher Schüler für seine HA je Schulstufe insgesamt aufwendet, ob Benotung erlaubt ist und in der Regel ein Verbot für HA über Ferien, wobei meist als einzige Ausnahme das Lesen einer Lektüre erlaubt ist und HA über die Sommerferien nicht unter die Ausnahme fallen. Sogar HA von Freitag auf Montag sind in der Regel verboten!
In meiner Schule sind wir verpflichtet per GK die HA in das Klassenbuch einzutragen und darauf zu achten, dass insgesamt nicht zuviel aufgegeben werden.
Viel wichtiger ist aber, dass HA sinnvoll sein müssen und in den Unterricht einfließen. Wenn HA noch nciht einmal besprochen werden, kann ich sie mir gleich schenken!


<<    < Seite: 3 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs