transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 235 Mitglieder online 09.12.2016 09:07:35
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Schüler machen nie Hausaufgaben..."

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 10 von 27 >    >>
Gehe zu Seite:
@rhaudaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.12.2007 18:21:04

zu deiner aufzählung
In den oberen Klassen müssen Schüler auch ganz verstärkt lernen, sich selbstständig bestimmte Dinge zu erarbeiten, Informationen einzuholen und diese richtig einzuordnen.

sowas können eigentlich auch schon kindergartenkinder und schulanfänger.
wenn man sie denn ließe...
dann müssen sie auch nicht mehr "zum jagen getragen werden" und lernen wirklich selbstständig. und fragen nicht mehr:"was muss ich tun?", sondern "wo gibt es denn nochwas zum thema?"


@mironeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: flabbergasted Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.12.2007 18:24:14

Ich hab' nur mal zusammengezählt: hugo schlägt vor, die Schule, wie bisher, um 8 Uhr beginnen zu lassen und gegen 17 Uhr enden zu lassen. Sind neun Stunden, oder?


Alsoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.12.2007 18:33:39

für einen 9 Stunden Tag würde ich einiges geben *schmacht*


@frauschnabelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: flabbergasted Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.12.2007 18:49:13

Hör auf zu jammern. Haste wahrscheinlich eh. Die Schüler sind halt nur nicht 9 Stunden lang um dich rum.


Habe ich irgendwo geschrieben,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hugo11 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.12.2007 18:50:16

dass ein und der selbe Lehrer von 8 Uhr bis 17 Uhr den Unterricht bzw. die Freizeitgestaltung der Kinder übernehmen soll? Stellt euch doch nicht dümmer als ihr seid! Selbstverständlich kann man Sportvereine und Musikschulen mit ins Boot holen. Diese nutzen doch ohnehin die Räumlichkeiten der Schulen. Man muss nur wollen. Aber viele Lehrer wollen eben nicht! Ich verstehe nur nicht, warum nicht. Ihr arbeitet doch alle mehr als 9 Stunden mit Korrekturen und Unterrichtsvorbereitungen.

Mein Arbeitstag hat auch oft mehr als 9 Stunden, nur zur Info, weil ich gefragt wurde. So ist das halt.


Dannneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: flabbergasted Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.12.2007 18:55:04

verstehe ich das allerdings so, dass Lehrer wieder eine Aufgabe mehr übernehmen, die eigentlich den Eltern gebührt: Die Organisation der Freizeit ihrer Kinder.


unsereneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.12.2007 19:02:06

Räumlichkeiten nutzt keiner, die können wir kaum nutzen so unnutzbar sind die


@rolf_robisconneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.12.2007 19:15:57

Ich habe heute eine Stunde Vertretungsunterricht in einer 9. Klasse dazu genutzt, eine Mathematikaufgabe durchdenken und dann lösen zu lassen (Wie schwer ist dieses Paket mit 500 Blatt DIN A4 mit 80g/qm?).

Das fiel den SuS schwer. sie sind es wirklich nicht gewohnt, die 750g zwischen ihren eigenen Ohren zum Denken zu nutzen, obwohl ihnen die fehlende Information selbst einfiel: DIN A0 = 1 qm.

Und dann kommt in Klasse 10 der "Hammer" der zentralen Abschlußprüfung.
Insofern hast du recht: Kinder müssen so früh wie möglich selbständig arbeiten. Auch hier gilt: "Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nur sehr schwer!" Die kleine Änderung des Sprichwortes ist von mir und gewollt.


Mehr Ganztagsschulen!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.12.2007 19:20:07

Wir (Ganztagsschule) haben natürlich nicht 9 Stunden täglich - weder Lehrer noch Schüler!
Aber wir haben durch unsere neuen Strukturen vielleicht mehr Zeit, vor allem Zeit zum zusätzlichen Üben. Fest im Stundenplan verankert sind z.B. im Gymnasialzweig (Klasse 5 und 6, Turbo-Abi-Durchgänge)eine wöchentliche Zusatzstunde "Üben und Vertiefen" in Englisch, Mathe und 2. Fremdsprache. Zweimal die Woche ist nachmittags Regelunterricht, dann gibt es KEINE HA. An den anderen Tagen ist das Angebot offen, d.h. Hausaufgabenbetreuung oder Besuch einer AG nach Wahl(wir haben eine Schulmensa, ein Cafè und einen Kiosk).
In der Real- und Hauptschule gibt es eine tägliche Hausaufgaben-Stunde außer vielen Förderangeboten.
Das heißt also, dass unsere Schüler (vor allem die jüngeren) täglich in der Schule rundum gut versorgt sind...
Zum Eigentlichen: Hausaufgaben entfallen an unserer Schule aufgrund der oben genannten Einrichtungen in vielen Klassen. Dennoch müssen Vokabeln zu Hause gelernt werden, und auch so manch andere Übung geschieht zu Hause.
Das Prinzip der Freiarbeit ist wichtig: Hier geschieht das eigentliche und langfristige Lernen.
Wenn ich z.B. in meiner 5. Klasse eine Lektüre lese, dazu ein "Lesetagebuch" führe, fordere ich die Kinder auf, auch eigene Beiträge zum Unterricht herbei zu bringen. So haben meine kleinen 5.-Klässler z.B. letzte Woche mich immer wieder wissen lassen (per "Antolin"), dass ich keine Unterrichtsvorbereitungen zu machen bräuchte. Sie hätten da etwas für den nächsten Tag vorbereitet. Und tatsächlich: Ein wunderschönes Referat über Krokodile mit Theaterspiel und Gesang, ein Suchsel mit Begriffen aus der derzeitigen Lektüre ("Vorstadtkrokodile"), ein Kartenspiel zum Buch... Die Kinder haben noch viel mehr Phantasie als ich selbst ... genial! Man muss ihnen einfach mehr zutrauen, sie suchen sich tatsächlich ihr Wissen. Wie lebendig diese Klasse dadurch ist, wie kreativ.
Ja, auch ich denke, man muss den Schülern wirklich nicht alles vorkauen. Mit ihnen Ideen zu entwickeln und ihnen helfen bei der Realisierung... mir macht das auch mehr Spaß als herkömmliche HA.


toll---neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.12.2007 19:26:43

eine wöchentliche zusatzstunde für üben etc.! mehr davon, aber leider ist es ja so, dass man bei drohendem unterrichtsausfall an diese stunden als erstes ran muss, um den ausfall vermeiden zu können!

ich bin immer noch der meinung, dass die gestaltung der freizeit nicht vordergündig aufgabe der schule ist!

mrio07


<<    < Seite: 10 von 27 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs