transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 7 Mitglieder online 10.12.2016 06:21:59
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Kinder? - nein danke !"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 5 von 8 >    >>
Gehe zu Seite:
solangeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.08.2009 20:41:33 geändert: 05.08.2009 20:42:08

ich trocken bleibe!?!?!??!?!



miro07

ps. ICH BIN ENTSPANNT!!!


@miro07neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wulpius Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.08.2009 20:51:36

dann benetze Dich - das hilft bei diesen Temperaturen.



@mamis und papis bei 4t -unverzagte / wulpius-neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.08.2009 21:36:36

oohh...ihr seid so gut zu mir!!!

miro07


hochschieb...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.08.2009 13:00:16

denn ihr sollt doch auch zu anderen sooo gut sein!

miro07


@ miro07neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wulpius Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.08.2009 23:12:54

hochschieb


damit es nicht in Vergessenheit gerät!


kleiner Schubs zum Nachdenken:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.08.2009 13:30:26 geändert: 08.08.2009 13:31:34

http://www.4teachers.de/url/3517

Jetzt mal von einem Wissenschaftler - nicht von mir -


Sind Kinder notwendig?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.08.2009 14:41:45

Ja, um meinen Arbeitsplatz zu erhalten, Lehrer ohne Schüler wird wohl nicht finanziert werden.

Für das umlagefinanzierte Rentensystem sind Kinder nicht unbedingt notwendig. Dies ist ein Irrglaube, der von Herrn Adenauer auch begangen worden ist. (Kinder kriegen die Leute immer.)

Bei entsprechend steigender Produktivität können immer weniger Aktive immer mehr Rentenempfänger alimentieren. Von Zuwanderern in das Umlagesystem wollen wir einmal nicht reden.

Die Wirtschaft brauch die nachwachsende Generation als Nachfrager und der Staat braucht sie um seinen Fortbestand zu sichern.

Aber Kinder und Jugendliche als Potential der sozial-arktwirtschaftlich organisierten Bundesrepublik zu instrumentalisieren sit Schwachsinn. Kinder sind in heutiger Zeit eben keine "Rentenversicherung" mehr, schon deshalb nicht, weil die Vorgängergeneration nicht auf das "Altenteil" geschoben werden will.

Das historische Altenteil, so wie es das in agrarischen Gesellschaften gab, und die heutige gesetzliche Rentenversicherung mit ihren Finanzierungsvorbehalten sind aber zwei Paar Stiefel. Da ist mir das heutige System in jedem Fall lieber.

Die gesellschaftliche Diskussion, die geführt werden muss, ist, wie hoch müssen die Ruhestandsbezüge im Vergleich zu den Aktivenbezügen sein, um eine angemessene Altersversorgung zu Gewährleisten. Reichen zwischen 50 und 60 Prozent des Arbeitseinkommens aus?

Nicht vergessen werden darf, dass ein großer Teil der Bevölkerung heute nicht nur Einkünfte aus "nichtselbständiger Arbeit" hat. Die Bemessungsgrundlage auf der Basis des zu versteuernden Arbeitsentgeltes ist zu überprüfen, warum werden nicht alle Einkünfte gleichrangig behandelt?


mithochschieb...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.08.2009 00:40:17

...da missmarple neue aspekte beiträgt, die lesenswert sind.



Diese Aspekte sind notwendig, aber nicht hinreichend:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.08.2009 09:18:47 geändert: 10.08.2009 09:22:15

"Die gesellschaftliche Diskussion, die geführt werden muss, ist, wie hoch müssen die Ruhestandsbezüge im Vergleich zu den Aktivenbezügen sein, um eine angemessene Altersversorgung zu Gewährleisten. Reichen zwischen 50 und 60 Prozent des Arbeitseinkommens aus?"

Ein paar Aspekte fallen mir noch ein:
Wie wird dem Umstand Rechnung getragen, dass Menschen immer kürzere Zeit aktiv arbeiten und eine inmmer längere Zeit - dank höherer Lebenserwartung Altersbezüge beziehen?

Ist eine rein umlagenfinanzierte Rente angesichts immer weniger Jüngerer, die diese Last überhaupt schultern können, überhaupt noch finanzierbar/vetantwortbar?
Wer soll sie dann - nachhaltig - bezahlen?
Auf wessen Kosten?


(die langfristigen Verbindlichkeiten " Pensionen" werden ja bekanntlich als "aktiver Diebstahl am arbeitenden Volk" kurzfristig jedes Jahr neu aus den Haushalten genommen, bis für andere Dinge nichts mehr übrigbleibt und die Haushalte platzen. Da knall´s sowieso bald. Ein finanzierungstechnisch schwachsinniges Verhalten. Jeder Häuslebauer weiß, dass er langfristige Verbindlichkeiten langfristig finanzieren muss - vorher durch Ansparen, danach durch langfristige Kredite/Hypotheken)



zurückliegender Diebstahlneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.08.2009 10:11:05

Die Entnahme der ruhestandsbezüge für pensionierte Beamte ist Folge fehlender Rückstellungen vergangener Zeiten. Es mach keinen Sinn diese heute zu monieren, zumal die Ruhestandsversorgung der Beamten Teil der Personalkosten ist. Das ist nicht anders als in der Wirtschaft. Der Arbeitgeberanteil in die sozialen Sicherungssysteme ist Teil der Personalkosten.

Wenn heute die Summe der Ruhestandsbezüge die der Aktivenbezüge übersteigt, so ist das auch eine Folge des Personalabbaus bei Bund und Ländern bzw. Folge von einer zunehmenden Anzahl von Angestelltenverträgen.

Lupenrein sprach die Dauer der Beitragszeiten an, die ein Regulativ zur Steuerung der Rentenanwartschaften sind. Ohne die Beamtenfrage in den Vordergrund zustellen, bin ich der Meinung, dass es andere Möglichkeiten für mehr Rentengerechtigkeit gibt.

Das größte Problem der sozialen Sicherungssysteme wie der GRV ist, dass sie abhängig sind von den Arbeitsentgelten. Auf der Grundlage des Arbeitseinkommens werden die Höhe der Sozialversicherungsbeiträge prozentual bestimmt. Wie in meinem früheren Post gemannt, setzt sich das Einkommen vieler Steuerzahler aber nicht nur aus Erwerbseinkommen zusammen. Dies ist ja auch mit ein Grund, warum ein hoher Steueranteil in die GRV fließt.

Die Angaben zu durchschnittlichen Rentenhöhen sind aus meiner Sicht nicht aussagefähig.

Da gibt es die Rentnerinnen, die neben der eigenen Altersrente noch die 60%-Witwenrente beziehen. Die rentenbezüge müssen also saldiert werden.

Oder der rentner, dessen Rentenanwartschaft berechnet wird aus den geringen Beitragszeiten, die er als Lehrling hatte. Danach hat er dann evtl. noch einige Jahre als Angestellter gearbeitet, um sich dann selbständig zu machen oder als Geschäftsführer zu arbeiten. In beiden Fällen muss er sich nämlich höchstens freiwilig in die GRV einzahlen. So gibt es noch eine Reihe von Besonderheiten, die die Darstellung der Rentenbezüge verzerren. Tatsache ist aber, wer unter dem Durchschnitt verdient hat, wird keine überdurchschnittliche Rente beziehen.


<<    < Seite: 5 von 8 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs