transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 228 Mitglieder online 03.12.2016 11:10:42
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "TV-Bericht: 37° - Das Jahr der Entscheidung"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
@klexelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.10.2009 19:23:10 geändert: 07.10.2009 19:23:52

Wenn's das nicht mehr gibt, kann da auch keiner mehr hinrennen... Ich glaub' so war das gemeint.

upps, feul war schneller


Vielleicht stehe ich komplett auf dem Schlauchneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mitzekatze Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.10.2009 19:24:37

Ich meine bei Gesamtschule ohne Gym: Eine Gesamtschule ohne ein Gymnasium nebenher. Sonst hat klexel ja recht.
meinten die andren gesamtschule mit einem Gymnasium nebenher? Ich glaube ich habe jetzt komplett ein Brett vor dem Kopf.


Hat sich glaube ich gerade geklärt. neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mitzekatze Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.10.2009 19:26:00 geändert: 07.10.2009 19:35:09

Danke.

Hatte nicht bemerkt, dass während des Schreibens zwei weitere beiträge eingegangen sind.


Ich hab auch einen Dipl.ingneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.10.2009 19:45:08

als Sohn.
GS-HS- Realschule mit Probeunterricht - Fachoberschule - Lehre - Geselle - Fachhochschule.
Der wäre aber in einer Gesamtschule untergegangen. Was er brauchte, war die kleine übersichtliche Schule mit viel persönlicher Beziehung. Er hat seinen Weg eben wegen des gegliederten Schulsystems, das viele Wege bietet, gemacht.
Natürlich ist der ganze Übertrittsrummel für die Kinder, die Eltern und die Lehrer zum K....
Gedanke 1:
Liegt vielleicht nicht ein Grund darin, dass uns in den Medien immer wieder vorgehalten wird, der Mensch beginne erst beim Abitur?
Es führen viele Wege nach Rom, nicht nur die Autobahn; und manchmal sind die Seitenstraßen viel schöner zu fahren. Das muss mal in die Öffentlichkeit.
Gedanke 2:
Mit dem jetzigen Lehrerstand ist ein funktionierendes Gesamtschulsystem nicht machbar. Bei durchschnittlichen Klassenstärken von 27 an den Schularten HS-RS-Gym in der Sek I(Bayern 2004 gemittelt) wäre auch an der Gesamtschule bei gleichbleibenden Lehrerzahlen die Klassenfrequenz im selben Bereich. Nur halt mit einer gewaltigen Leistungsdifferenz! Bei einer Lehrerstundenzahl von (wieder gemittelt) 25 pro Woche fast nicht vorbereitbar. Eine Auflösung in Kurse scheitert daran, dass die benötigten Lehrer halt nicht auf den Bäumen wachsen. Außerdem hätten wir ja dann wieder die Gliederung (nur unter einem Dach mit neuem Namen) und die Idee des gemeinsamen Lernens wäre wieder futsch.
Also:
Den Druck rausnehmen durch rechtzeitige Information über die Vielzahl der Bildungswege, die Stärken der "minderwertigen" Schularten besser herausstellen ( in Bayern an der HS z.B. die kleinen Klassengrößen ), die berufliche Bildung stärken (Meister = Hochschulzugang, Geselle = mittlere Reife o.ä.) und das auch richtig rüberbringen. Hier sind auch die Ausbildungsbetriebe gefragt. Muss ein Bankkaufmann unbedingt Abitur haben? Ein Mechatroniker mittlere Reife?
rfalio
Realschullehrer
der zu seiner Schulzeit wie damals alle Schüler Aufnahmeprüfung am Gymnasium machen musste, ohne dass wir dabei besonders gestresst waren, denn die Hauptschule war die Regelschule und bot glänzende Berufsaussichten (einer, der gar nicht zur Aufnahmeprüfung antrat, ist inzwischen Millionär und lacht mich aus)


@ ishaa & feulneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.10.2009 19:49:39

Sorry, mistverstanden - ich dachte es sei gemeint: Gesamtschule und das Gym außen vor. Sollte viellleicht genauer lesen...
Danke
LG
klexel


Gesamtschule als einzige Schulformneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.10.2009 19:56:37

hatte ich eigentlich auch gemeint



Esneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.10.2009 20:02:29 geändert: 07.10.2009 21:52:23

würde ja schon reichen, wenn in Bayern dieser entsetzliche Druck weggenommen wäre, indem der Elternwille freigegeben würde, wie in Nds.
Bei uns läuft das alles recht entspannt. Dafür haben wir natürlich dann auch jede Menge HS-Empfohlene am Gym, bei uns an der RS laufen fast auch nur HS-Schüler rum, und uns fehlen die Spitzen in Form von richtig guten echten empfohlen RS-Schülern, weil... na ja, ihr wisst schon.

Wir verwalten das Chaos ganz entspannt...

Früher, (also vor ca. 25 Jahren) war die Empfehlung der Orientierungsstufe verbindlich. Dann wurde der Elternwille freigegeben - und seitdem hat sich keine Partei mehr getraut, das rückgängig zu machen. Kostet ja Wählerstimmen.
Und deswegen darf jeder überall hin - ohne Probeunterricht, ohne Prüfung, ohne Schnitt, ohne Stress...

LG
klexel, Jahrgang '50, die auch 14 Tage Probeunterricht am Gym locker lebend überstanden hat.


NRWneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.10.2009 20:12:42

ist seit ca. 2 Jahren ein bisschen von dem ausschließlichen Elternwillen weggegangen, wobei wir den Unterschied an der RS nicht gemerkt haben - will sagen, es kommen keine leistungsstärkeren Kinder zu uns als vorher.

Mich würde interessieren, ob der große Druck nur in Bayern oder auch in anderen Bundesländern ist. Es entscheidet ja nicht überall sonst der Elternwille, oder?

Ich glaube auch, dass der Run aufs Gymnasium durch die Medien verstärkt wird. Aber auch durch internationale Untersuchungen und Rankings, in denen immer wieder die vergleichsweise niedrige Akademikerquote in Deutschland bemängelt wird!

Auch in dem Zusammenhang bin ich überzeugt, dass wir irgendwann dahin kommen, dass der Meistertitel zum (zumindest fachgebundenen) Studium berechtigt (befähigt sowieso).

Nachdem sich so viele für eine Gesamtschule als einzige Schulform ausgesprochen haben, wiederhole ich mein Statement: Dann wird es vermehrt zu Privatschulen kommen. Oder glaubt hier irgendwer, dass hochehrgeizige Eltern ihre Kinder "nur" auf die Gesa schicken werden?


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.10.2009 20:22:00 geändert: 07.10.2009 20:27:48

@rfalio:

wer sagt, dass eine gesamtschule keine "kleine übersichtliche schule mit viel persönlicher beziehung" sein kann???

und klar braucht es dafür ressourcen und kleinere gruppengrößen und/oder leistungsdifferenzierung (aber die leisungsdifferenzierung findet dann wie bei uns in jedem fach anders statt und dann is der eine mal da bei den guten und mal dort bei den mittleren....).
und klar muss nicht jeder abitur haben. aber bei einer gesamtschule würde sich eben erst später und ohne den enormen druck herausstellen,wer wie lange in die schule geht oder in eine lehre wechselt.

ich unterrichte seit 4 wochen wieder eine kleingruppe mit 6 gymnasiumskindern, 5 realschülern (würdet ihr sagen), 4 hauptschülern udn einem sonderschüler (=lernschwach und nicht deutschsprachig) in mathematik. (von den andren haben übrigens auch einige nicht deutsch als muttersprache). einmal in der woche hab ich eine stunde einen begleitlehrer dabei. es geht! tatsächlich! das müsste "da oben" halt wer begreifen.......


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.10.2009 20:25:42

Oder glaubt hier irgendwer, dass hochehrgeizige Eltern ihre Kinder "nur" auf die Gesa schicken werden?
nein. das glaube ich nicht. aber es würd mich aus zwei gründen nicht stören:
a) die hochehrgeizigen eltern haben eh nicht immer die "gymnasiums"kinder (oder glaubt das wer?)
b) die hochehrgeizigen eltern dürfen gerne den lehrern dafür mehr zahlen, dass die lehrer sich mit hochehrgeizigen eltern rumplagen dürfen


<<    < Seite: 3 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs