transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 12 Mitglieder online 05.12.2016 03:37:49
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Besoldungsgerechtigkeit für Hauptschullehrer in Rheinland-Pfalz!"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
@silberfleckneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.03.2010 17:50:04

In welchem Bundesland? In NRW ist der Unterschied zwischen SekI und SekII ein Semester.

Bin gespannt, wann der erste klagt.
Bei StraßenNRW wird der Bachelor nach bestandener Anwärterzeit Beamter oder Angestellter des gehobenen Dienstes, bei der Polizei wird der Anwärter mit dem Abschluss Bachelor of Arts Kommissar und im Lehramt wird der Anwärter mit Masterabschluss bei Übernahme in A12 oder EG 11 (TVÖD)eingruppiert. Ob das mit dem Gleichbehandlungsgrundsatz des GG zu vereinbaren ist? - Ich weiß nicht.

Selbst wenn die anderen im gehobenen Dienst mit A9 anfangen und SekI-Lehrer mir A12, wird kein Schuh draus.


@missmarpelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.03.2010 21:25:52

Für RLP gelten folgenden Regelstudienzeiten:

http://www.4teachers.de/url/3853

GS und Sek I 8 Semester
Gy 10 Semester
BBS 10 Semester
Förderschule 9 Semester


Regelstudienzeitenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.03.2010 22:45:15

Für NRW gilt (bis zur endgültigen Umstrukturierung auf BA/MA 2011):

Regelstudienzeit incl. Prüfung:
Grund-, Haupt-, Real- sowie Gesamtschule (Sekundarstufe I): 7 Semester
Gymnasium, Berufskolleg, Gesamtschule (Sekundarstufe II), Förderschule: 9 Semester


Inneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.03.2010 22:50:58

Niedersachsen:

GS/HS - 6+2 Semester
RS - 6+2 Semester
Gym - 6 + 4 Semester

http://www.schure.de/20411/mastervo-lehr.htm


Umstellung auf BA und MAneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.03.2010 16:54:49

Darüber spreche ich doch die ganze Zeit. Der Rest ist Schnee von gestern. Die MAs für SekI und SekII sind nach der Umstellung nahezu identisch, wie sollen dann die Zuweisungen höherer und gehobener Dienst gerechtfertigt werden?

In allen anderen Bereichen des ÖD reicht für den gehobenen Dienst (Inspektor/A9 aufwärts) der BA aus.

Lediglich Schule wird eine Ausnahme werden. Wir haben doch zur Zeit an Gesas schon den Spaß, dass im SekI-Bereich KollegInnen den gleichen Dienst zu unterschiedlichen Stundensätzen verrichten.

Mein Vertretungsunterricht in einer 9. Klasse ist billiger als der des SekII-Kollegen in der selben Klasse.


Das ist nicht nurneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.03.2010 23:09:28

auf der Gesa so! Da gibt es auch bei uns an der RS eine gewisse Bandbreite.

Aber über BA/MA brauchen wir uns noch keine Gedanken zu machen. Die letzten Unis stellen 2011 um. Bis die Studenten dann fertig sind, ist es 2015, also noch ein bisschen Zeit für Reformen aller Arten - vermutlich ohne Veränderung zum Positiven...

Heute las ich in einer Mitteilung des Personalrats, dass die jetzigen schulscharfen Bewerbungen auf A 13-Stellen (RS) aufs Eis gelegt werden. Hintergrund ist, dass es eine Inflation von sehr guten Bewertungen seit der Umstellung auf die Revision durch den Schulleiter gegeben hat. Jetzt wird nach weiteren Kriterien gesucht, damit nicht das Dienstalter zum allein entscheidenden Kriterium wird...


@ silberfleckneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: handstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.03.2010 22:38:53

Regelstudienzeit:
Für Gy war die Regelstudienzeit als ich studiert habe noch 8 Sem., genau wie für Magisterstudiengänge. Haben die jetzt küstlich aufgebläht, dadurch dass sie Kurse integriert haben, die so überflüssig sind wie ein Kropf (z.B. Englisch: "study skills". Da lernen Studierende, wie man eine Mindmap macht!!! Bologna lässt grüßen.
Trotz allem muss man sagen, dass in den meisten Fällen die Studienzeit ohnehin länger war als die jeweiligen Regelstudienzeiten, was von den verschiedensten Faktoren abhing. Aber das hast du sicherlich selbst während des Studiums beobachtet.


@silberfleckneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: handstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.03.2010 22:47:04

Nachtrag:
Interessanterweise sind die Regelstudienzeiten für die Lehrämter GS/HS/RS online (http://www.studienwahl.de/index.aspx?e1=4&e2=1&e3=8&e4=12&e5=0&e6=0&tn=0) alle mit 6+2 Sem. angegeben. Woraus, fragt man sich, ergibt sich da nachher ein Besoldungsunterschied? Die Studieninhalte für HS/RS sind annähernd identisch.
Aber abgesehen davon würde ich anstelle unserer GS-KollegInnen auch auf die Barrikaden gehen und eine Leistungsangemessene Besoldung verlangen. Ohne die GS gäbe es schließlich keine Abiturienten. Ich glaube, Erstlesen/Erstschreiben zu lehren ist genauso Knochenarbeit wie "Problemschüler" zu einem HS-Abschluss zuführen, genauso wie Realschüler zu einem mittleren Bildungsabschluss zu führen oder Abiturklausuren zu korrigieren.


@missmarpelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: handstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.03.2010 23:02:56

Ich hätte es nicht besser sagen können! Die Ausbildung rechtfertigte die unterschiedliche Besoldung vor Bologna nicht und sie tut es nach Bologna umso weniger! Auch ich unterrichte in Realschulklassen (übrigens zum größten Teil meines Deputats!): 7. RS: 8 WStd, 10. RS: 4 WStd. Orientierungsstufe (6. Kl): 4 Wstd, 7. HS: 5 WStd., Hospitationen bei meinem LAA: 3 WStd, 2 Erlass f. Korrekturintensive Fächer und Mentorenamt, eine Std. Verfügung. D. h. von 21 Std, die ich momentan selbst unterrichte, entfallen 12 auf die RS! Da bin ich der billigere RS-Lehrer für meinen Dienstherren. Und genauso geht es natürlich auch an den IGS. Nicht zu vergessen, dass eine nicht unerhebliche Zahl der HS-KollegInnen an Gymnasien abgeordnet sind und dort von Kl.5 bis Kl. 10 unterrichten - und das ohne auch nur eine Zulage zu bekommen. Ein Kollege von mir unterrichtet am Mons Tabor Gym. in Montabaur mit ungekürztem HS-Deputat von 27 WStd. Der dankbare Direx hat ihm dann gleich mal 5!!! Deutschkurse untergejubelt, dazu noch eine Klassenleitung und eine weitere Klassenleitung in Vertretung.
Fazit: Wir sollen leisten wie die Ackergäule, bezahlt werden wir dann wie die Eichhörnchen: Wir kriegen PEANUTS!


@ alleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: handstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.03.2010 00:02:29

Zwischendurch möchte ich es nicht versäumen, noch einmal auf die Notwendigkeit der Tätigen Gegenwehr aufmerksam zu machen. Wir können uns hier im Forum echauffieren wie wir wollen, davon allein bekommt keiner von uns auch nur einen Cent mehr Gehalt. Wir haben an meiner Schule (Freiherr-vom-Stein-Realschule Plus, Nentershausen, Westerwald, RLP) die Interessengemeinschaft der Hauptschullehrerinnen und Hauptschullehrer in RLP (IGHL) gegründet (demnächst wird unsere Website auch mit der 4teachers-Startseite verlinkt). Wir arbeiten nun schon fast seit zwei Jahren unermüdlich daran, das Thema Besoldungsgerechtigkeit für HS-Lehrer an unsere Bildungspolitiker zu tragen. Wir sind an alle Parteien und Landtagsfraktionen getreten und haben Kontakt zu den Saarländischen KollegInnen aufgenommen. Letzte Woche war das SWR-Fernsehen bei uns an der Schule (der Beitrag steht beim SWR online - einen Link zum Beitrag findet Ihr auf www.hauptschullehrerplus.de.
Ganz besonders versuchen wir natürlich die HS-KollegInnen in RLP anzusprechen. Allerdings wollen wir auch KollegInnen anderer Bundesländer dazu raten, eine gerechte Besoldung einzufordern und nicht einfach hinzunehmen, dass man uns als Lehrer zweiter Klasse betrachtet und benutzt. Je mehr von uns sich landesweit und bundesweit organisieren, desto lauter und schwerer zu übersehen werden wir.
Obwohl wir die IGHL mit nur dreizehn KollegInnen an einer kleinen Schule gegründet haben, haben wir uns schon vielerorts Gehör verschafft und sind noch lange nicht mit unserem Latein am Ende (auch wenn der Fernsehredakteur mutmaßt, dass wir als HS-Lehrer in RLP wohl auch zukünftig mit der Ungerechtigkeit leben müssen. Müssen wir nicht! Wir wehren uns! Macht mit!
www.hauptschullehrerplus.de


<<    < Seite: 3 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs