transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 2 Mitglieder online 11.12.2016 03:50:56
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Deeskalation von Gewalt"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
@brieföffnerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.07.2011 15:17:01

du bist unser Held und wir sind alle völlig gaga im Hirn und haben von nix ´ne Ahnung!
Amen!


Inneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.07.2011 15:17:53 geändert: 27.07.2011 15:18:57

vielen Schulen werden von Eltern und Schülern bei der Einschulung in die weiterführenden Schulen Schulverträge unterschrieben. Da geht es auch um das Verhindern von Gewalt gegen Dinge und andere Personen.

Ein Vertrag ist verbindlich !! Und wenn wir den Schülern nicht helfen, diesen Vertrag einzuhalten bzw. sie nicht daran hindern, gegen ihn zu verstoßen und immer wieder auf ihn hinzuweisen, machen wir uns lächerlich und unglaubwürdig. Und einen unterschriebenen Vertrag einzuhalten, ist auch ein wichtiger Lernprozess.

Deine Einstellung ist und bleibt unerträglich.


Schützenhilfe petty1442neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.07.2011 15:22:13

Schon einmal etwas vom Nothilfeparagraphen gehört?

Der berechtigt einen nämlich, jemanden der ein Straftatbestand begeht, festzuhalten, bis die Polizei kommt um die Personalien aufzunehmen. Die eingesetzten Mittel müssen angemessen sein.

Im fall der schulhofschlägerei heißt das, Eingreifen und die beteiligten SuS ggf. unter Anwendung körperlicher Gewalt von einander trennen, um einen Schaden für Leib und Leben der beteiligten abzuwenden.. Die drohende blutig geschlagene Nase erlaubt also nicht die Anwendung der gesamten Palette der Kampfsportarten. Aber Anfassen, um die Beteiligten von einander zu trennen und festzuhalten, ist erlaubt.

Übrigend der Paragraph "Unterlassene Hifeleistung" ist ein weites Feld, da passt auch das Nicht-einschreiten bei Schulhofschlägereien rein.


@missmarpelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: petty1412 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.07.2011 16:00:54



@briefoeffnerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.07.2011 16:28:26

Ich weiß nicht, wie alt du bist, aber so wie du redest, klingt das nach einem abgeklärten Endsiebziger. Der Spruch von den Kindern, die sich auch mal kloppen müssen, um die Rangordnung festzulegen oder Streitigkeiten zu bereinigen ist ein ganz schön alter Hut. Zu Zeiten, als Kinder sich noch nach "den Regeln der Kunst" gehauen haben, mag das sogar gepasst haben (obwohl ich es nie gutheißen würde, das möchte ich hiermit klarstellen). Wenn man aber sieht, wie heute geprügelt wird (und was ich zu sehen kriege, spielt sich auf dem Hof der GS ab), da MUSS man dazwischen gehen. Früher gab es sowas wie einen Ehrenkodex: Wer auf dem Boden lag, hatte verloren und der Sieger konnte mit stolzgeschwellter Brust den Platz verlassen. Heute wenn einer am Boden liegt, geht's erst richtig los, dann wird getreten, draufgesprungen und was noch alles. Und alles ohne jedes Unrechtsbewusstsein! Wenn man so ein Kerlchen zur Rede stellt, warum er so unfair kämpft, kommt oft nur: "Der hat mich genervt."
Wenn also einer blöde grinst, hab ich das Recht, ihm die Rippen zu brechen? Nicht im Ernst, oder?

Gewisse Dinge müssen und sollen die Kinder unter sich abmachen, da hast du schon Recht, aber ihnen ist jegliches Gespür dafür verlorengegangen, wie man das macht. Da kann man nicht einfach wegschauen.


Ich bin da gleicher Meinung.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: matzzz Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.07.2011 16:58:00 geändert: 27.07.2011 17:00:13

Finde auch, dass die Art wie schon Grundschüler sich im ernsten Kampf kloppen, schon sehr heftig.
Und habe ehrlich gesagt auch aus meiner eigenen Schulzeit keine Prügelei miterlebt, wo mittendrin einfach aufgehört wurde, weil der Überlegene eingesehen hat, dass der Schwächere nicht mehr kann.

Gut, das kann auch daran liegen, dass eine Schulhofprügelei für gewöhnlich nicht lange andauert, da sich schell eine Schülertraube bildet, welche die Aufsicht dann direkt animiert da mal nachzusehen und den Kampf zu verhindern.

Ich muss nur dazu sagen, dass ich gegen den Beschluss, Spaßkämpfe komplett zu verbieten, bin, da ich auch meine, dass das Kräftemessen gerade bei Jungs im bestimmten Alter dazugehört. Nur müssen wir als Lehrer dann auch darauf aufmerksam werden und bereit zum Eingreifen stehen, wenn dieser Spaß ausser Kontrolle gerät und die Betroffenen eben nicht sofort aufhören, wenn der Unterlegene auf dem Boden liegt.

Aber da die Aufsicht oft nicht überall ist, ist es eben wieder ein Problem, wenn eine Prügelei dann ungesehen bleibt.


Das verstehe ich nicht..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ludorie Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.07.2011 19:58:25

Ihr könnt mir gern Naivität unterstellen und liegt damit richtig. Von meiner eigenen Schullaufbahn und ein paar Praktika abgesehen, habe ich mit Aggressionen in Schulen keine Erfahrungen.

Die Aussage von Briefoeffner bezüglich seines Verhaltens in Problemsituationen kann doch an "seiner" Schule zutreffen. Er sagte doch bereits das er mit seinem Vorgehen erfolgreich ist und warum sollte das nicht so sein?

Ich bin zutiefst betrübt zu hören, dass es an einigen "eurer" Schulen so hoch dramatisch zugeht. Das Thema ist auch, vor allem wenn man selbst damit schon Erfahrungen gemacht hat, ein sehr emotionales, keine Frage.
Auf der anderen Seite muss es aber doch nicht an allen Schulen gleich sein (so hoffe ich zumindest)...


woneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.07.2011 20:12:47 geändert: 27.07.2011 20:13:39

sagte brieföffner das denn?
Die Aussage von Briefoeffner bezüglich seines Verhaltens in Problemsituationen kann doch an "seiner" Schule zutreffen. Er sagte doch bereits das er mit seinem Vorgehen erfolgreich ist und warum sollte das nicht so sein?


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: petty1412 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.07.2011 21:02:57 geändert: 27.07.2011 21:03:27

Doch, das schreibt er schon:
Ob du's glaubst oder nicht, bei mir funktioniert's.

Ist nur die Frage, was briefoeffner unter "funktionieren" versteht.
@briefoeffner: Kannst du uns dein "funktionieren" erklären?


Ich bin jetzt auch nicht an einer Schule tätig, an der es regelmäßig zu Prügeleien kommt. In dem Jahr, indem ich an dieser Schule bin, ist bisher alles harmlos geblieben. Und bei den Schülern, mit denen ich es bei diesen "Spaßprügeleien" zu tun hatte, reichte auch ein "HEEEEE" und ein schiefer Blick von der Seite, um die Jungs auseinander zu bringen. Es gibt durchaus noch Kids, die die Grenzen eigentlich kennen, und die auf Autoritäten reagieren.

Was mich erschreckt, ist diese Pauschalisierung, mit der briefoeffner hier von Prügeleien jeglicher Art spricht.
Man kann nicht jede Auseinandersetzung über den gleichen Kamm scheren. Bei ernsten Sachen muss man eingreifen... und notfalls auch mit dem Einsatz des eigenen Körpers.


die Frageneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.07.2011 21:38:47

ist ja auch:
funktioniert es bei Ihm
oder
bei ihm an der Schule??

Und die Definition Brieföffners hinsichtlich "funktioniert" würde mich auch interessieren


<<    < Seite: 3 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs