transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 605 Mitglieder online 04.12.2016 17:44:30
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "die würde des schülers ist antastbar....."

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 7 von 10 >    >>
Gehe zu Seite:
Fehlte nur noch, es dann aufneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.06.2012 19:57:03

youtube zu veröffentlichen.
Das steigert dann die Schüler-Selbstmordrate, der Kollege will es dann aber nicht gewesen sein.
Gottseidank sind solche Flaschen eher die Ausnahme in unserer Zunft.


Machtausübungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hbeilmann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.06.2012 20:46:18

ist notwendig, die Grenzen zum Machtmissbrauch sind leider fließend und täglich wechselnd.

Ich bin ebenfalls der Meinung, dass es zuallererst darum geht, ein vertrauensvolles Verhältnis zu seinen Schülern aufzubauen. Dadurch erreicht man, dass gegenseitiger Respekt das Miteinander bestimmt, was gleich die Notwendigkeit harten Durchgreifens (Machtausübung) verringert und damit auch die Gefahr des Machtmissbrauchs.

Ja, ich habe die Macht, einem Schüler, der sich schon fast in die Hose macht, den Toilettengang zu verweigern. Ich muss aber auch darauf achten, dass ein solcher Gang nicht zur Regel wird, weil Schüler X grad mal wieder keinen Bock auf Unterricht und Schule allgemein hat. Die Unterscheidung zwischen diesen Fällen erfordert viel Fingerspitzengefühl, das sicher nicht alle Kollegen besitzen.

Auch bei uns in der Schule gibt es Kollegen, die ihre Macht missbrauchen, um Schüler zu schikanieren. Sprüche wie "Du bist einfach zu dumm fürs Gymnasium" habe ich schon selbst erlebt, und ich hoffe sehr, dass mir so etwas noch nicht herausgerutscht ist, da ich privat gerne mal einen lockeren Spruch auf den Lippen habe. Schülern gegenüber passe ich sehr auf, dass ich nichts sage, was missverstanden werden kann. Wenn es doch passiert - und ich merke es oder ein Schüler spricht mich darauf an - bin ich mir jedenfalls nicht zu schade, öffentlich vor der Klasse um Entschuldigung für diesen Fehler zu bitten. Die Schüler dürfen gerne wissen, dass ich auch nur ein Mensch bin, der auch mal einen schlechten Tag haben darf, solang das nicht zu oft vorkommt.

Was kann man gegen Machtmissbrauch unternehmen? Ich glaube, dass ein privates Gespräch mit dem Kollegen/der Kollegin da am hilfreichsten ist. Viele merken es nicht, wenn sie ihre Grenzen überschreiten und wären vielleicht sogar dankbar für gut gemeinte und konstruktive Kritik. Unverbesserliche Klassenraumdiktatoren müssen aber die volle disziplinarische Härte der Schulleitung spüren, denn unsere Schüler müssen vor solchen Lehrern geschützt werden. Es darf nicht vorkommen, dass ein einzelner Lehrer auf diese Art junge Menschen traumatisiert.


es sind Schülerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pb82 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.06.2012 21:36:43

Was ich erlebe ist, dass sich die Lehrer sowie die Schüler daneben benehmen. Als Lehrer habe ich die Aufgabe, vorbildhaft dem Schüler zur Seite zu stehen. Durch das Benehmen einiger Schüler wird das oft zu einer Gradwanderung. Dass hier und da auf ein Ton und ein Wort seitens des Lehrers Fällt ist im bereich des natürlichen selbstschutzes anzusiedeln. Dass nicht jeder das Gemüt eines Schaukelpferdes hat versteht sich in der Vielfalt der Individuen.
Dennoch erlebe ich fast Täglich, dass einige der Kollegen die Schüler zu dometizieren versuchen. Sie Pöbeln diskeminieren, schreien und beschimpfen aus vergleichsweieise nichtigen Gründen. Sollten sie diese Masche nicht Praktizieren erlebe ich die ein oder andere andere verwerfliche Handlungsweise die der Situation bei weitem nicht angemessen ist. Dies alles nur um sich mit einer eigentlichen Lösung die Energie verlangt nicht auseinandersetzen zu müssen.
Diese Typen gibt es überallda ist die Schule nichts besonderes.
Nur dort ist es besonders verwerflich gerade weil es Schule ist und dieses verhalten dann auch Schule macht.

PB82


@hbeilmannneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jhaas Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.06.2012 21:46:21

Was kann man gegen Machtmissbrauch unternehmen? Ich glaube, dass ein privates Gespräch mit dem Kollegen/der Kollegin da am hilfreichsten ist.

Probier das mal, wenn du neu an der Schule bist und die anderen Kollegen etwa 20 Jahre (oder mehr) älter ............


@hbeilmannneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.06.2012 23:01:08

Was kann man gegen Machtmissbrauch unternehmen? Ich glaube, dass ein privates Gespräch mit dem Kollegen/der Kollegin da am hilfreichsten ist.


Hab ich mal gemacht. So arrogant und überheblich bin ich noch nie abgewatscht worden wie von diesem Kollegen, der Gottseidank nicht mehr an unserer Schule ist. Diese Person ist eine menschliche Katastrophe, die oberste Etage weiß davon (ihr kennt bestimmt den Satz "Das Problem ist bekannt") und so wird er immer weitergereicht, ich benutze jetzt mal das Wort, als "Wanderpokal"


Jetzt haben wir uns eine Weile mit dem Thema beschäftigt.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.06.2012 16:45:39

Ich persönlich habe nicht den Eindruck, dass dieses Problem ein häufiges ist.
Eher ist es selten, solche Iindividuen sind meist in den kollegien bekannt und manchmal unbelehrbar.
Leider hilft denen der Status der Unkündbarkeit - oder bei Angestellten der Status "fast unkündbar".
Leute, die man menschlich "in die Tonnt treten kann" gibt es aber auch in allen anderen Bereichern.

Also: Nicht überbewerten, aber den Leuten da energisch entgegentreten, wo die Würde des Schülers wirklich angetastet wird.
Auch das geht gar nicht


@lupenreinneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.06.2012 00:05:53

leider kann ich Dir da nicht zustimmen (es sind nur wenige). Mag sein, dass Du in einer tollen Schule arbeitest und dieses Phänomen nicht kennst. Ich habe es leider sehr häufig erlebt.

Ich finde es schon katastrophal, wenn die SuS nicht entsprechend ihres Leistungsniveau unterrichtet werden und dann mit 6 abgestaft wwerden.


Die gehören eigentlich hinter "Schwedische Gardinen"neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.06.2012 17:44:53

so meine bescheidene Meinung.
Vielleicht ist es an einer Gesamtschule in NRW so, dass mehr "Überzeugungstäter" dort arbeiten.
Ich weiß es nicht.
Vielleicht habe ich aber auch an meinen bisher 5 Schulen nur Glück gehabt mit den Kollegen.


@lupenrein + Schwedische Gardinenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: reichundschoen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.06.2012 21:45:12 geändert: 19.06.2012 21:46:50

Meinste Gardinen von IKEA? Ansonsten würde ich deine Wortwahl erheblich überzogen finden.


Nein! Ich finde, wer so mit seiner Aufgabe umgeht, versündigt sich anneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.06.2012 22:10:33 geändert: 19.06.2012 22:10:51

der Zukunft der ihm anvertrauten jungen Menschen.
Ich halte das für wert, dafür bestraft zu werden.


<<    < Seite: 7 von 10 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs