transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 209 Mitglieder online 10.12.2016 16:02:03
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: ""Die meisten Gymnasiasten sind intellektuell nicht auf der Höhe.""

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
Na ja, mit der ("rein kognitiven") Intelligenz ist das so eine Sache.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.05.2013 11:57:41 geändert: 11.05.2013 11:58:12

Emotionale intelligenz oder "Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft, Liebreiz", wie hier beschrieben, werden weder notwendige noch hinreichende Voraussetzungen sein, um einen Beruf ordentlich zu machen, bei dem es auf das Verständnis technischer bzw. naturwissenschaftlicher Zusammenhänge ankommt und bei dem solides mathematisches Wissen die Voraussetzung ist.

Das kann man nun mal nicht wegdiskutieren, auch wenn es einige immer wieder versuchen.


@missmarpel93: Ich war und bin für eine Schule vonneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.05.2013 12:01:52 geändert: 11.05.2013 12:02:48

eins bis zehn und eine Qualifizierung für die gymnasiale Oberstufe.
Die Demoskopie wird´s richten, das denke ich auch.


Herkunft = Intelligenz!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.05.2013 12:32:05

Da können wir nun von neuem eine Diskussion über den Intelligenzbegriff und die Messbarkeit von Intelligenz beginnen.
Einige haben das offenbar nicht mitbekommen.

Es ist gar nicht so einfach, Intelligenz zu messen.
Es gibt Forscher, die der Meinung sind, Intelligenz bilde sich bis zum 12. Lebensjahr aus und verändere sich bis zu diesem Zeitraum,
andere Forscher sehen durchaus eine Veränderung des IQ über das 12. Lebenjahr hinaus.

Das, was in Tests gemessen wird, ist häufig abhängig von Erfahrungen im persönlichen Umfeld.
Wenn man also Kinder mit 9 oder 10 zum Übergang auf die Schule solchen Tests unterzieht, ist es sehr einfach, die gut situierten von anderen zu trennen, indem man Aufgaben stellt, die die einen lösen können, nicht weil Schule gut war, sondern Elternhaus ermöglichen konnte. (Vermutlich gibt es dann bald teure Vorbereitungskurse dafür.)
Andere Kinder werden als "dumm" abgestempelt und weiteres wird ihnen verwehrt.

Warum?
Warum leisten wir uns weiterhin ein Bildungssystem, in dem diejenigen, die nicht in ein hervorragendes Elternhaus geboren werden, viel zu früh aussortiert werden.
Unter diesen Kindern werden viele sein, die bei frühzeitiger Förderung sicherlich herausragende Wissenschaftler oder mathematisch und technisch begeistere Ingenieure werden können.

Und stimmt, vielleich übernimmt dann solch ein Kind, obwohl es wenig Beziehungen hat, aber gerade weil es talentiert und gut ausgebildet ist, den Arbeitsplatz, den der Sohn des von und zu nicht bekommt, weil bei ihm die Intelligenz nicht ausgebildet wurde und Herkunft allein eben nicht die Qualifizierung für höhere Berufe sein darf.
... über deren Brücken möchte ich auch nicht gehen!

Palim


@lupineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.05.2013 12:39:56

Jau, wenn sich alle SuS an den Gymnaien am Ende der SekI für die Oberstufe ebenfalls qualifizieren müssten, dann geb es in der Tat lange Gesichter


Herkunftneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: poodledoodle Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.05.2013 13:29:31

Wer sagt denn, dass die Herkunft dem Schulsystem beim Lernerfolg anzulasten ist?
Wenn ein Kind die ersten 6 Jahre kaum gefördert wird, wenn man keinen Bock hat, sich mit den Einheimischen zu treffen und auszutauschen, wenn die Religion als persönliche Erhöhung empfunden wird, wenn man lieber in sein Auto/PC-Spiele/Fernsehkonsum als in Kinderbücher und in Erziehung investiert, dann ist das nicht der Schule anzulasten.


Zur Überschrift des Forumsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.05.2013 13:44:14 geändert: 11.05.2013 13:46:19

Es gibt viele Berufe, für die man Abitur (und Studium) braucht, für die aber eine normale Begabung reicht. Durch ein gewisses Maß an Einsatz (Fleiß) und konsequentes Arbeiten kann man viel erreichen.
Wie vielen ging es so, dass sie erst nach der Schule ihr echtes Leistungsvermögen erkannt haben, denn das hat wohl auch etwas mit anderen Faktoren wie Interesse und Unbelastheit zu tun. Und dennoch sind sie akademisch gebildet, wenn sie den Reifegrad vielleicht erst sehr spät erreicht haben.
Außerdem sprechen die neusten Forschungen der Gehirnforscher, die immer mehr Zusammenhänge erforschen, eine andere Sprache. Man lernt lebenslang.



Frühförderungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.05.2013 13:48:53 geändert: 11.05.2013 13:49:53

Wenn man aber die, die eben schon in den ersten 6 Jahren und darüber hinaus wenig Erziehung und viel Konsum, Bildschrimzeit etc. bekommen, einfach abschreibt,
dann bleiben mit viel Glück vielleicht gerade mal die 20% übrig, die andere am Gym sehen wollen.

Da kann man sich den IQ-Test dann getrost sparen.

Sich in frühen Jahren nicht zu kümmern, ist verantwortungslos - und da geht auch an die Eltern, aber nicht nur.
Diese Kinder und Jugendlichen gelten dann als "nicht ausbildungsreif" und können weder das Gym besuchen noch eine vernünftige Ausbildung beginnen.

Palim


Frühforderung @palimneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.05.2013 14:01:41

Was den Kindern fehlt, ist das unbeschwerte Spielen bzw. Aufwachsen mit wenig vorgefertigten Medien und viel Aufenthalt draußen im freien Spielen, das die kreative Denkweise entfaltet. Auch hier muss ein Umdenken stattfinden. Vielleicht würde das die eine oder andere Frühförderung ersetzen und viel Grundlagen schaffen.
Man sollte sich heutzutage wieder auf eine unbelastete Kindheit zurückbesinnen, weg von Medien und computergestüzten Lernspielen für Kleine.


Unbeschwerte Kindheitneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: poodledoodle Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.05.2013 18:04:01

Ich hatte einmal Nachbarn, sog. Roma (Zigeuner). Sie wohnten zu etwa 20 oder mehr in einem alten Haus, die zahlreichen Kinder spielten den ganzen Tag auf dem Spielplatz. Sie waren sehr kreativ, spielten mit selbsthergestelltem Spielzeug, tobten richtig wild, nie passierte etwas, schon die Babygeschwister waren dabei. Sie liefen meist barfuß. Ich bin mir sicher, aus ihnen sind heute keine Ingenieure geworden.


Auf die richtigeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.05.2013 18:30:55

Mischung kommt es eben an.

Bildungsinteresse muss natürlich auch vorhanden sein und weitergegeben werden - wir können nicht von einem Extrem ins andere fallen. Dass die von dir angesprochene Gruppe meistens andere Schwerpunkte in ihrem Leben hat, das ist bekannt und kenne ich ebenfalls aus eigener Erfahrung bzw. Beobachtung.



<<    < Seite: 3 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs