transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 38 Mitglieder online 02.12.2016 23:48:14
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Rechtschreibfehler in Materialien"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
Okayneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.11.2007 10:21:38

Wenn der Redakteur das Material zurückschickt, finde ich das auch okay. Dennoch sind einige Materialien freigeschaltet, in denen noch Fehler sind.
Ich persönlich teile sie demjenigen mit, schreibe auch dann mal einen Kommentar, was ich mir sonst oft erspare.
Gerade die falsche Imperativform kommt häufiger vor (auch von Deutsch-Fachlehrern). Aber auch falsche Bespiele für Konjunktionen, falsche Beispielsätze usw. - und das in DEUTSCH-Materialien. Wenn sowas einem Mathematiker passieren würde oder in Geschichte auftaucht, würde ich das eher verzeihen können.

Ich erwarte nicht, dass die Redakteure alles kontrollieren bzw. korrigieren, aber ich erwarte von "Fachleuten", dass sie einwandfreies Material zur Veröffentlichung zur Verfügung stellen. Ich fürchte, dass doch viele (gerade Berufsanfänger, Praktikanten, Uplus-Leute, fachfremd Unterrichtende), die sich hier bei 4t Materialien runterladen, diese original 1:1 im Unterricht einsetzen, also inklusiv der Fehler.




wenn ich sehe, ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: oblong Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.11.2007 23:07:11

... dass in einer als Material angebotenen Vorlage mehrere Fehler stecken und diese Vorlage schon oft heruntergeladen wurde, dann schreibe ich schon einmal einen entsprechenden Kommentar; ein Kommafehler o.ä. allein wird auch von Schülern wohl kaum bemängelt werden, wenn das Material ohne kritischen Blick direkt an sie weitergereicht wurde.
Was mich schon eher stört, sind sachlich unzutreffende Angaben oder unbewusst untergebrachte Problemfälle, die Schüler eher verwirren als unterstützen.
Liebe Grüße,
oblong


Qualitätneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.11.2007 13:13:15 geändert: 10.11.2007 13:14:10

Stimmt, ich kann veneziaa und oblong Recht geben.
Wichtig, auch im Sinne von Berufsanfängern, ist vor allem die sachliche Richtigkeit und damit die Qualität des Materials.
Es müssen hier nicht die absolut innovativen Ideen drinstecken, aber sachlich richtig sollten die Materialien sein.
Ich denke, jeder der hochlädt, sollte sich dessen bewusst sein und sich darum bemühen.
Etwas anderes sind Fehler, die man auch nach dem xten Drübergucken nicht mehr sieht.
Da mir das auch schon passiert ist, habe ich mir inzwischen zur Gewohnheit gemacht, das Material erst bei den Schülern einzusetzen, bevor ich es hochlade; da kann ich besser sehen, ob noch ein Fehler drinsteckt oder ob es praktikabel ist.
LG: ysnp




.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.11.2007 14:01:55 geändert: 10.11.2007 14:04:02

ich glaub, ich sollt mal grundsätzliches zur aufgabe der redakteure hier sagen:
für uns ist mal zunächst das urheberrecht wichtig, damit die materialien, die hier eingestellt sind, auch wirklich "eigenbau" sind und zur verfügung gestellt werden können.
es gibt leider noch immer viele, die das nicht glauben können und es probieren, texte oder aufsätze aus dem internet in ihr material einzubauen. von den cliparts ganz zu schweigen.
das nächste, worauf ich schaue, ist die brauchbarkeit. was nützt in mathe das fünfte blanko-koordinatensystem, da füllen wir uns nur die ordner unnötig an. oder so einfache sachen wie leertabellen , die kein mensch hier suchen würde, weil sie schneller selbt gemacht sind.
weiters die sinnhaftigkeit, darüber lässt sich trefflich streiten, das muss jeder selbst entscheiden, drum wird auch vieles freigeschaltet, was ICH sinnlos/überflüssig/?? finde -- und siehe da, es gibt kommentare, die bezeugen, wer andrer kanns brauchen!
ich lese die materialein auch (allerdings nur quer) auf tipp-,rechtschreib- und grammatikfehler durch.(arbeitsblätter wesentlich genauer als stundenentwürfe,w eil die kriegt eh kein schüler in die finger).
wenn ich das wirklich so genau korrigieren würde, wie ich schülerarbeiten korrigiere, dann brauch ich eine feste anstellung mit gehalt bei 4t

was die sachliche richtigkeit betrifft:
erstens kämpfe ich zB schon lange gegen das gewicht in der grundschule (und nicht nur dort)und hab die grundschullehrer noch immer nicht überzeugen können, obwohls ein sachlicher blödsinn ist
zweitens auch mir sind schon sachliche fehler passiert (weil ichs einfach nicht besser gewusst hab) und wurde von usern hier korrigiert.(und ich war sehr froh drüber, den sachverhalt mal aus einem andren blickwinkel erklärt zu bekommen)

drum meine bitte an alle, denen fehler (in materialien für schüler!!)auffallen:
schreibt sie in den kommentar, damit kann der folgende "runterlader" den fehler (sofern word und nicht pdf) selbst ausbessern.
und meine bitte an alle , denen im kommentar ein fehler irgendeiner art gemeldet wurde: verbessert euer material, ladet es noch mal hoch (schreibt aber in die beschreibung für den redakteur dazu, welches material ausgetauscht werden soll).
damit sollte das doch dann kein problem mehr sein?


Feul, du sprichst mir aus der Seeleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: heidehansi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.11.2007 14:49:35

Ich finde auch, einerseits sollten Lehrer mit den eigenen Materialien zumindest so kritisch sein wie mit den Arbeiten der Schüler.

Zum anderen weiß ich aber natürlich auch aus eigener Erfahrung, dass vor allem am Computer Fehler leichter übersehen werden. Wie oft hab ich schon Sachen dreimal durchgelesen und dann, wenn sie ausgedruckt sind, doch noch (Tipp-)Fehler gefunden.

Gerade deshalb war es für mich selbstverständlich, bestärkt auch durch die Diskussion hier, dass ich in einem Kommentar die Fehler gemeldet habe, die mir aufgefallen sind.
Einfach aus der Überlegung heraus: Man sollte ja so alles, was man an Schüler ausgibt, auch auf Fehler hin nachlesen.
Aber aus meiner aktiven Zeit her kenn ich trotzdem die Situation, dass es einfach heißt: "Oh, bitte, kopier das auch gleich für mich 26mal!" und dann wirds an die Schüler ausgeteilt.

Daher waren diese Fehlermeldungen gerade auch für meine "Nachfolger" beim Herunterladen gedacht: "Vorsicht, Leute! Bevor ihr das für euere Schüler ausdruckt: Berichtigt die Fehler!"
So etwas würde auch ich mir wünschen, würde ich ein fehlerhaftes Material hier einstellen.

Aber ich habe neuerdings wieder gezögert, nachdem ich in einer persönlichen Mitteilung getadelt wurde, ich hätte durch die Fehlermeldung jemand bloßgestellt.

Dabei heißt es ja in der Kommentarfunktion so schön: "Differenzierte Kommentare können anderen Usern wertvolle Informationen über die Alltagstauglichkeit, den Unterrichtseinsatz und die ETWAIGEN MÄNGEL der angebotenen Materialien liefern." (Hervorhebung durch mich)


Nettes Spiel für Schülerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tschipo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.03.2008 18:31:02

Ich habe auch nicht immer Zeit, mir die heruntergeladenen Arbeitsblätter vor dem Austeilen an die Schüler durch zu lesen und bin erst vor kurzem deshalb mit einem Arbeitsblatt ganz schön eingegangen - es waren nicht nur Rechtschreib- sondern auch massive Grammatikfehler enthalten (insgesamt 8 oder 10). Als mich ein Schüler auf den ersten Fehler aufmerksam gemacht hat, habe ich das Blatt überflogen und die Fehler schnell gezählt, um den Schülern dann zu sagen, wenn sie eine bestimmte Fehlerzahl finden und mir sagen können, wie es richtig heißen muss, bekommen sie an diesem Tag keine Hausaufgaben.
LG
P.S.: Ich wäre bei über 1000 Downloads übrigens trotzdem dankbar gewesen, wenn jemand angemerkt hätte, dass hier Fehler vorhanden sind - hätte mir diese dann doch etwas peinliche Situation in der Klasse erspart...schließlich mache ich ja auch bei meinen eingenen Arbeitsblättern noch genug Fehler


....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: maria77 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.03.2008 18:42:22

Hilfreich und sinnvoll fände ich hier, den User anzuschreiben und ihn zu bitten sein Material austauschen zu lassen . Eine weitere Möglichkeit wäre, es im Kommentar zu schreiben, damit die Fehler nicht durch die Schulen ziehen......
Ich verbessere Fehler, wenn ich sie bemerke, aber auch ich seh nicht Alles .





@tschiponeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: liko Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.03.2008 19:57:24

Du hast die Situation mit dem fehlerhaften AB wirklich grandios gelöst , doch ich denke, dass man sich die ABs, die man an Schüler austeilt, zumindest sorgfältig durchlesen sollte, wenn man durch die Möglichkeit des "Runterladens" schon die Arbeit spart, es selbst zu erstellen! Und selbst dann kann man noch Fehler übersehen, aber eben nicht so viele!
Selbstverständlich sollte man den Verfasser eines fehlerhaften ABs durch PN oder Kommentar höflich auf die Fehler aufmerksam machen! Aber 2000 Augen (1000 Downloads?!) sollten tatsächlich mehr sehen als zwei!!


Kommentarneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: indidi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.03.2008 21:15:50 geändert: 23.03.2008 21:16:24

Die sicherste Variante ist auf jeden Fall im Kommentar auf den Fehler hinzuweisen.


Diese Nachricht bekommt der betreffende User ja normalerweise zugesandt und kann dann eine verbesserte Version nochmals hochladen.

Außerdem wissen die anderen User um den Fehler und können das Material nach dem Abspeichern verbessern

und

wenn ich als Red mal ganz viel Zeit und Lust habe, bessere ich sowas schon mal aus.


(Dazu muss ich das Material aber auch erst mal abspeichern, verbessern und neu hochladen- drum mach ich sowas nur im Ausnahmefall)


Ich habeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wishfulthinking Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.03.2008 23:02:33

schon mehrmals auf Fehler sogar in Titeln von Materialien hingewiesen. In fast keinem Fall scheint das interessiert zu haben, es erfolgte keine Reaktion.
Wenn schon im Titel Fehler sind finde ich das schon recht peinlich.


<<    < Seite: 3 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs