transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 48 Mitglieder online 03.12.2016 08:07:42
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Herausforderung an rolf_robischon"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 7 von 15 >    >>
Gehe zu Seite:
@neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sopaed Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.11.2005 15:03:55 geändert: 21.11.2005 15:10:09

@ edlerverein
1. ichvergeude hier keine energien sinnlos.
2.ich teile gerne etwas von meiner chupze - wenn's denn hilft.
3.was soll ich mein gewand teilen? es gefällt doch offensichtlich nicht!und immer diese konsumentenmentalität...
4. natürlich möchte ich polarisieren! dies bedeutet nämlich, seinen standpunkt festzumachen und vertreten. erkläre doch einfach deinen pädagogischen standpunkt. wenn er gut und richtig ist, brauche ich dir dazu auch keine chupze zuzusenden. dann ist das einfach und selbstverständlich.
5. sehe ich mich nicht als "gefolgsmann". ich gehe meiner eigenen wege, brauche niemanden, an den ich mich halten muss. da liegt übrigens auch ein unterschied - ich erkläre mich für mein pädagogisches handeln verantwortlich und deligiere diese verantwortung nicht an richtlinien und obrigkeit!

@rfalio
wenn du aus meinem obigen beitrag den vorwurf liest, du stündest nicht bei deinen schülern - dann habe ich genau mein ziel erreicht:
du hast angehalten, überlegt wo du stehst und dich positioniert.
außerdem glaube ich nicht, dass du nicht bei deinen schülern stehst. meiner meinung nach aber leider nur bei denen, welchen es erlaubt wurde in deine nähe zu kommen.
das bild der vielen wege nach rom fand ich gut:
da gibt es für manche halt auch den weg des spießrutenlaufs; und manchen wird gesagt, dass sie rom nicht erreichen werden bzw. dürfen.

mfg
sopaed


Ich gehe meiner eigenen Wegeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: event Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.11.2005 15:11:56

Naja, dann hoff ich für dich, dass dir mal jemand hilft, wenn du ins Straucheln kommst, obwohl du ja niemanden brauchst.


ich strauchele öfterneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sopaed Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.11.2005 15:19:46

hole mir dann aber professionelle hilfe.
danke der nachfrage.

mfg
sopaed


lieber sopaed,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.11.2005 15:39:30

ich hab nicht angehalten und mich positioniert, sondern ich stehe da, wo ich schon lange stehe: Mitten in der Realität.
Eben nicht fanatisch auf einen Weg ausgerichtet, eben offen für neue Anregungen.
Es ist eben nicht alles Käse, was in den letzten 20 Jahren gemacht wurde!


die kleinen schritteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.11.2005 15:59:32 geändert: 21.11.2005 16:03:37

in privaten nachrichten bin ich wieder darum gefragt worden, nach den kleinen schritten.
die kleinen schritte gibt es nicht.
zu erkennen, dass man einem jungen menschen etwas gründlich und einleuchtend erklärt hat und er hat es nicht verstanden.
zu erfahren, dass man jungen menschen einen auftrag gegeben hat mit genauen anweisungen und sie verstehen die anweisungen nicht und erledigen den auftrag unvollständig oder völlig falsch.
zu erleben, dass man einen jungen menschen aufgefordert hat etwas bestimmtes zu tun und er weigert sich oder weicht der erfüllung des auftrags aus.
herauszufinden dass lernen etwas ist das nur in lernenden und von ihnen aus und zwischen ihnen stattfinden kann und nicht folge von anweisungen, aufträgen, erklärungen ist, auch wenn es immer wieder einmal so wirkt.
das sind keine kleinen schritte.
mit den punkten 1 bis 3 gehen nach meinen erfahrungen lehrkräfte oft so um, dass sie die unvollkommenheit von menschen beklagen, dass sie finden, diese jungen menschen seien widerborstig, ungezogen, abgelenkt, unberechenbar, überfordert, für die schulart nicht geeignet.....
man müsse die anweisungen, erklärungen, aufträge lauter, deutlicher, eindringlicher, mit mehr druck aussprechen.
vielleicht tricks anwenden (was machst du, wenn du in der klasse ein kind hast das absolut nicht...?)
so kommen sie nicht zu punkt 4 und sind sauer, wenn es leute gibt (ich bin durchaus nicht allein) die darauf hinweisen, dass die punkte 1 bis 3 mit dem punkt 4 zu tun haben.
kein kleiner schritt.


*grübel*neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: trallewatsch Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.11.2005 16:21:09

Wenn das so ist, dann kann ich bloß nicht verstehen, warum die Menschheit da ist wo sie ist. Warum es so viel Wissen und Fertigkeiten und Fähigkeiten in der Welt gibt. Solch einen allgemeinen hohen Wissensstand und solch ein Expertenwissen. So viele tolle Forschungsergebnisse, Fortschritte und Durchbrüche.
Wie haben diese Generationen von Menschen trotz der falschen, von oben herab gesteuerten und mit Druck ausgeübten Lehr- und Lernmethoden so viel gelernt? Warum haben mittelalterliche Lernfabriken solche Geister hervorgebracht? Warum ist die Menschheit nicht dumm, unselbstständig, desinteressiert geblieben und darüber hinaus noch zu einem Großteil gestört in der Birne?

Es muss wohl doch wirklich verschiedene Wege geben, die nach Rom führen!

Lernen funktioniert anscheinend doch nicht NUR auf diese Weise, sonst wären wir alle, die wir keine Schüler von rolf_robischon sind oder vor der Entstehung seiner Pädagogik in die Schule gehen mussten, doch relativ frei von Wissen und voll von Problemen.


bester trallewatschneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.11.2005 16:37:43 geändert: 21.11.2005 17:09:02

oder heißt es doch drallewatsch
kennst du eventuell vielleicht möglicherweise das buch von vera birkenbihl "Trotz Schule lernen" ??
vera birkenbihl ist eine top- unternehmensberaterin.
darf ich auch noch darauf hinweisen, dass NICHTS von dem was an wichtigem erfunden, entdeckt, entwickelt wurde in der schule gelehrt wurde.
du meinst grundlagenwissen?
und wenn es in fünf jahren überholt ist?

ich hab nicht erfunden wie lernen funktioniert. ich interessiere mich für die abläufe, beobachte verfahren und verhaltensweisen, registriere entwicklungen und erfindungen von kindern.und ich reagiere darauf und gehe entsprechend mit kindern und ihrem lernen um.
du nicht? was bist du von beruf?




Boah...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elke2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.11.2005 17:14:31

... soooo viele Beiträge in sooo kurzer Zeit- das schafft fast nur Rolf!!! Aber das zeigt mir immer wieder, dass einige/viele von uns daran interessiert sind,Unterricht anders zu gestalten,weil wir eigentlich oft unzufrieden sind mit der alltäglichen Unterrichtspraxis.Ich würde auch gerne meinen Mathematikunterricht in einer 8. Klasse Hauptschule ( 25 Schüler, Mathe Grundkurs -also diejenigen, die in Mathe große Schwierigkeiten haben) anders gestalten, aber gerade diese Hauptschüler sind kaum in der Lage , sich selbst Inhalte zu erarbeiten ( zum Teil können sie es einfach nicht, zum Teil wollen sie auch nicht!). Sie sehen dem Ende ihrer Schulzeit entgegen, sind lustlos,manchmal aggressiv und sehen keinen Sinn, mit diesen "blöden" Zahlen rechnen zu müssen ,obwohl ständig Beispiele aus dem Alltag genommen werden.Ich sehe jedenfalls keine Möglichkeit, meinen Unterricht anders als frontal zu gestalten, ab und zu mit Stationen
( da stöhnen die SS besonders, weil sie selbst bestimmen ,was sie wann und wie lange machen können!!!!!) In einer solchen Situation lese ich gerne über andere pädagogische Ansätze,denn vielleicht ist einer dabei, der in meiner Situation passend erscheint. Gruß elke2


@rolf wegen trallewatsch / drallewatschneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: edlerverein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.11.2005 17:22:07

hej rolf,

hände weg von andrer leute nicks!
nicks der user sind MEINE spielwiese!!


(siehe nick-forum bei den community-foren)


hände weg?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.11.2005 17:38:19

auch ein neuer nick? händeweg
darf ich trallewatsch denn barfüßergässlein nennen?
oder darf ich überhaupt nichts mehr über den namen äußern?
dabei hat er sicher mehrerere.


<<    < Seite: 7 von 15 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs