transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 13 Mitglieder online 08.12.2016 01:39:15
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "es gibt dinge"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 11 von 17 >    >>
Gehe zu Seite:
ja rolf,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elgefe Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.02.2006 17:57:34 geändert: 05.02.2006 17:58:23

denn das gehört hier anscheinendzu den dingen, die sind nun mal so, wie sie sind.... und als solche unveränderbar!




Es gibt Dinge,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mardy2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.02.2006 19:00:46 geändert: 05.02.2006 19:03:51

sagte mal ein weiser Mensch, die sich unsere Schulweisheit nicht träumen lässt. Wer war das bloß und was wollte er uns damit sagen? Weltweite Studien hin und her, PISA, OECD und was noch kommen und wieder gehen mag. Wir sind LehrerInnen in DIESEM Land und müssen mit seinen Gegebenheiten klarkommen. Das gelingt den meisten ganz hervorragend. Kein Grund also, sein Licht unter den Scheffel zu stellen. Übrigens, ich kann mich nicht daran erinnern, dass aus dem PISA-Land Finnland massenhaft Nobelpreisträger kamen. Habe ich da nicht aufgepasst?
fragt mardy2


@ ishaaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kfmaas Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.02.2006 19:35:05

Manche Beiträge werden nicht zur Kenntnis genommen.
Deshalb hier noch einmal die Widerlegung von rolfs Behauptung, es gäbe keine Vorschläge und als Untermauerung deiner Feststellung, dass 4teas voll von Vorschlägen sind, z.B. in diesem Forum:

Vor das Ziel
erstellt: 03.02.2006 11:50:53

haben die Götter den ersten Schritt gesetzt.
Diese ersten Schritte zu einer Veränderung (in welche Richtung) vermisse ich hier, z.B. dass

- Schüler sich selbst organisieren (Wer mit wem was wozu wie mit welchem Ergebnis)
- Der Lernstoff variabel gestaltet wird

- Die Lerntechniken als Egebnis der Erfahrungen der Schüler zusammen gestellt werden (Mancher Lehrer wäre erstaunt, welche Methoden Schüler finden)

- Klassenarbeiten von Schülern zusammengestellt und vorbereitet werden (LdL)

- Schüler sich selbst beurteilen (sei es über die Beteiligung in Stunden oder bei Präsentationen usw.

Vielleicht kommt ja mal eine fruchtbare Diskussion hierüber zu stande (ohne "entweder oder") mit dem Tenor: Ach so hast du das gemacht, das kann ich auch einmal probieren - ich habe es bisher immer so und so gemacht.


Unter einem offenen Lehrer stelle ich mir vor, dass er ein hohes Maß an Selbstachtung hat, die ihn/sie befähigt diese Achtung auch den Schülern entgegen zu bringen, ihre Worstellungen, Wünsche etc., ja sogar ihre Irrwege zuzulassen.

Ob man das von einem Lernbegleiter auch sagen kann? Ob ein Lernbegleiter - zu einer normalen Person mutiert - auch so offen sein kann, dass er die Vorstellungen, Wünsche und Irrwege von Lehrern zulassen kann, ohne beurteilend oberlehrerhaft zu reagieren?

Liebe Grüße
kfmaas


Im Luftfahrtwesenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mardy2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.02.2006 19:42:38

gibt es doch den Flugbegleiter, ist aber kein Pilot, der das Flugzeug zielgerecht steuert und vor Irrwegen bewahrt, dass es zum Beispiel anstatt in Absurdistan planmäßig in Helsinki landet... meint augenzwinkernd
mardy2


lieber kfmaasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.02.2006 22:00:43 geändert: 05.02.2006 22:03:54

danke für die erinnerung an deine aufstellung.
ich hatte an die reihenfolge beim verfahren zukunftswerkstatt gedacht.

hallo mardy, interessant der vergleich mit der luftfahrt.
in einem flugzeug steuert bei dir der fluglehrer und der pilot schaut ihm zu?
"lernbegleiter" lässt sich leichter erklären beim umgang mit kindern.
ein lehrer kann zum kind sagen: komm gib her, ich zeig dir wie das geht.
ein lernbegleiter kann abwarten bis das kind eventuell fragt. und er kann ihm mitteilen, was es interessantes zustande gebracht hat.
im forum buchstabeneinführung zeigen sich inzwischen unterschiede zwischen lernbegleitern und lehrern. lehrer weisen kinder auf fehler hin, in diesem forum, und sagen ihnen was sie tun müssen.


Nur der Vollständigkeit halber...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.02.2006 23:41:47

Flugbegleiter sind die, die das mit den Schwimmwesten und den Notausgängen erklären, das Essen bringen etc...
Und ja, es ist mir bewusst, dass diese Anmerkung das Forum nicht weiter bringt


@ rolfneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kfmaas Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.02.2006 04:31:47

heißt das, dass du das Verfahren (ich nenne es die Methode) "Zukunftswerkstatt" als Lernbegleiter einsetzt?

Und dann gibt es noch den Lehrer Robischon, versteckt zwar, verschämt erscheint er leider nicht im Bild, sondern nur im Text. Der Frontalunterricht scheint sogar überaus erfolgreich abgelaufen zu sein. Einmal erklärt, einmal gelehrt und alles läuft wie am Schnürchen, wenn man rolfs Worten glauben darf:

"Am Donnerstag, 12. Dezember waren die Zweitklässler im Galli Theater.
Es gab Max und Moritz Die Busfahrten mit Umsteigen liefen völlig unkompliziert ab. Die Kinder wussten vorher die Abläufe.
Ich hatte die Uhrzeiten und die Wege und Stationen an der Tafel gezeigt. "

http://www.rolf-robischon.de/dezember02.htm unten.

Beachtlich, beachtlich. Wenn diese Methode so erfolgreich ist, würde ich sie öfter einsetzen.


LG kfmaas


lieber kfmaasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.02.2006 06:58:16 geändert: 06.02.2006 07:08:18

zukunftswerkstatt war ein vorschlag für dies forum hier.
wie man sieht, machen lehrer dabei nicht mit.
na gut.
das was du da bei mir gefunden hast als "belehrung", war einfach die darstellung der situation an der tafel. deutliche information, so wie das schild P für parken oder der zebrastreifen für überweg. sowas erkennen manche sofort. die teilen es dann anderen mit. deshalb geht das so schnell und unkompliziert. (statt vortrag und erklärungen) ich musste auch keine anweisungen erteilen zum verhalten während der umständlichen fahrt und umsteigerei in der stadt.
ob jemand erzählt wie sowas bei ihm/ihr abläuft?
geht es einfacher?



statistikneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elgefe Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.02.2006 07:56:23

dies ist Beitrag

NR.109

es ist Montag und ich wünsche allen LehrerInnen und allen LernbegleiterInnen einen guten Start in die neue Woche...elgefe


OKneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kfmaas Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.02.2006 13:55:19

zuerst zum Theaterbesuch:
Ich denke, du hast dich total korrekt verhalten und hast eine von der Dienstordnung vorgeschriebene Belehrung durchgeführt, die auch garantiert, dass du im Falle eines Unfalls nicht belangt werden kannst, wenn du es auch ins Klassenbuch geschrieben hast.
Also wieso windest du dich so herum? Das ist in Ordnung.

Was die Zukunftswerkstatt angeht frage ich mich, wie du sie durchführen willst ohne Hinweise, Arbeitsaufträge, Erklärungen, Methodenlernen etc.
Lässt du dann wieder ein Lernprogramm im Computer laufen, das den Schülern sagt und zeigt, wie etwas gemacht wird?

So, jetzt habe ich die Basis für die 111 geschaffen.
Helau kfmaas


<<    < Seite: 11 von 17 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs