transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 166 Mitglieder online 09.12.2016 18:50:33
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Büchertipps"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 7 von 11 >    >>
Gehe zu Seite:
Buch-Tipp zum Thema Schuleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: scheherazade Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.08.2006 20:44:20

Hallo,
ich empfehle Marga Bayerswaltes: Große Pause, Piper Verlag. Die Autorin legte nach 25 Lehrtätigkeit eine Sabbatjahr ein und schreibt kritisch über Schule und Schulentwicklung. Am Schluss des Buches ihre Vision für eine "neue Schule", davon hätte ich dann gerne noch mehr gelesen.
Viel Spaß beim Lesen und noch schöne Ferien wünscht scheherazade


@dini ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.08.2006 20:57:14

"Die Schule der Nackten" von Ernst Augustin (dtv)

siehe auch: http://www.4teachers.de/url/228

miro


Große Pause 9 Uhr 30neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: steffchen2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.08.2006 09:50:41

von Günter Posern ist auch sehr empfehlenswert, kurzweilig und aus dem Leben gegriffen. Geschrieben vom Leiter einer Förderschule aus dem Odenwald. Einfach toll!!!(mein Kind sucht die Bilder aus...)


Wen Dan Brown nervt...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: theia Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.08.2006 14:14:57

... der sollte sich vielleicht mal mit anderen Kryptothemen beschäftigen - und lernen, was dahinter steckt.
Sehr gut zu lesen ist "Geheime Botschaften" von Simon Singh.
Auch nicht schlecht: "Verschlüsselte Botschaften" von Rudolf Kippenhahn.
Etwas mehr auf Erklären und Lernen ausgericht ist "Kryptologie" von Albrecht Beutelspacher. - Dennoch auch für Nicht-Mathematiker nett zu lesen. /me ist Beutelspacher-Fan ;)
btw. kann man auf der Grundlage dieser Bücher auch nette Rätsel für Mathe-Stunden am Jahresende oder evtl. auch für Vertretungsstunden entwerfen und Lösungsstratgien erarbeiten (lassen).

Völlig aus einer anderen Richtung für Sagen-Fans, die den guten alten Schwab zu trocken finden: "Die schönsten Sagen der Antike" von Gerhard Fink.


was für ein Buchneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: spinatundei Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.08.2006 12:29:45

Ich weiß, wir hatten schon mal den guten John Irving aufgelistet,
aber ich habe gerade sein für mich bestes Buch in die Hände
bekommen und bin erneut hin und weg:

Owen Meany, ist die Geschichte eines kleinen jungen, welcher in
die Mutter seines besten Freundes verliebt ist und sich für den
neuen Messias hält. Das ganze ist so niedlich und witzig, dass
ich stellenweise vor Lachen nicht weiterlesen konnte.

Erstaunlicherweise hält sich in diesem Buch Irving mit Bären
zurück und positioniert lieber ein saftiges Statement über
amerikanische Politik und Kriegstreiberei.

Ich würde mich freuen, wenn andere Leser ihre Meinung zu
diesem Buch hier mit kundtun.

Weiterlesen!

S.


Mein Favorit unter den Krimis...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lumminatorin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.08.2006 14:17:44

ist: Die geheime Geschichte von Donna Tartt. Atmosphärisch dicht geschrieben (fein ausgedrückt, was??!!), spannend, deprimierend, mitreißend... einfach gut!

"Fünf College-Studenten begehen einen Mord. Ihre Tat beleibt unentdeckt. Doch das wahre Grauen steht ihnen erst bevor..." "Ein Buch über Schuld und Sühne an sich unbescholtener Menschen."

Ich habs vor einigen Jahren gelesen und werde es demnächst nocheinmal tun!
Lummi


lesen!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.08.2006 14:20:45 geändert: 22.08.2006 14:21:56

jason starr TOP JOB krimireihe der süddeutschen

und laute zustimmung zu owen meany!!!

miro


Schließe michneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schmiezi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.08.2006 21:50:50 geändert: 23.08.2006 21:51:22

der Zustimmung zu Owen Meany an, auch wenn ich immer noch finde, dass Hotel New Hampshire das beste von Irving ist.

Zeitlos genial finde ich John Steinbeck, Jenseits von Eden könnte ich immer wieder lesen (was ich oft genug auch tue).

Und als Kontrastprogramm dazu: lese gerade den neuen Scheibenwelt-Roman von Terry Pratchet auf Englisch. habe eine ganze zeit lang "Scheibenwelt-Pause" eingelegt, bin jetzt aber wieder vollauf begeistert!


Tom Robbinsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: stella73 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.08.2006 04:57:29 geändert: 24.08.2006 05:01:45

ist Pflicht! "Buntspecht" und "Panaroma" - meine alltime favorites! Dann noch der herrlich neurotische David Sedaris mit "Naked", T.C. Boyle mit "Grün ist die Hoffnung" und "Road to Welville" und der Typ, dessen Namen ich nicht aussprechen kann und ihn deshalb ständig vergesse, der "Fight Club" geschrieben hat! Und damit die Romanvorlage für einen der wenigen guten Filme mit Brad Pitt.

"Herr Lehmann" mochte ich auch sehr, "Das Parfum" natürlich, obwohl mit den Schülerinnen schon zu sehr zerpflückt, "Die Unsterblichkeit" von Kundera und Douglas Addams in jeder Form. Und die "Wonder Boys", die auch so gelungen verfilmt wurden!!! Michael Chabron heißt der Autor, glaub ich! Großartig! Schrill! Feinster Humor!

Und Harry Potter wird bzw. wurde auch von mir verschlungen! Da steh ich zu!


@stella 73neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kla1234 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.08.2006 20:53:23

Ich steh auch voll zu Harry Potter.
Was glaubst du, warum die Bücher so gut bei den Kindern ankommen?
Abgesehen von dem Urwunsch zaubern können zu wollen, und abgesehen davon ,dass die Bücher spannend und intelligent geschrieben sind?

Hast du übrigens auch das HarryPotter Wörterbuch zur englischen Fassung mit den vielen ethymologischen Hinweisen zu den Namen und sonstigen Wortschöpfungen?? Das ist natürlich etwas, was besonders den "älteren Kindern" gefällt...

kla


<<    < Seite: 7 von 11 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs